Usuario:Jaracil.dfm

De Wikipedia, la enciclopedia libre
Ir a la navegación Ir a la búsqueda
Información de idiomas del usuario
es-N Este usuario tiene una comprensión nativa del español.
de-4 Dieser Benutzer beherrscht Deutsch auf muttersprachlichem Niveau.
en-4 This user has near native speaker knowledge of English.
fr-4 Cet⸱te utilisat⸱eur⸱rice dispose de connaissances proches de la langue maternelle en français.
it-4 Questo utente può contribuire con un livello quasi madrelingua in italiano.
ca-3 Aquest usuari té un coneixement avançat de català.
pt-3 Este utilizador tem um nível avançado de português.
sv-3 Den här användaren har avancerade kunskaper i svenska.
nn-2 Denne brukaren meistrar nynorsk på eit middels nivå.
da-2 Denne bruger har et godt kendskab til dansk.
af-1 Hierdie gebruiker het basiese kennis van Afrikaans.
ro-1 Acest utilizator poate contribui cu un nivel de bază de română.
Wikipedistas por idioma

Joaquín Aracil Voltes ("I try to tear down walls of languages")


Catedrático Numerario, por Oposición, de Escuela Universitaria (Assistant Professor) de Filología Alemana (Lengua y Cultura Germánicas: Germanistics) since 1967, the youngest in Spain at that time. Nowadays, he is the oldest university teacher in Spain.

He is also a first Lieutenant and soon a Captain in the Spanish Army, acting as an interpreter at Court Martial trials. As second lieutenant (alférez - ensign) he was the youngest officer in Spain (19 years old).

Linguae Francae English, Spanish, French, German, Italian, Swedish. He speaks these languages and has own simple method to make them linguae francae for everyone.

Some of his publications accesible from Universidad de Las Palmas de Gran Canaria via acceda.ulpgc.es

In 1961, when he was in Düsseldorf, Germany, President Kennedy said in front of the Berlin Wall: "Ich bin auch ein Berliner" (meaning only "feeling as an inhabitant of Berlin").

Years later, President Ronald Reagan said at exactly the same place: ¡Mr. Gorbachov : Tear down this wall!


1. Alemán Buba para economistas - Dinero para jóvenes 2. Recomendado y parcialmente traducido a español e inglés por el Prof D Joaquín Aracil Voltes, catedrático EU de la Universidad de Las Palmas de Gran Canaria 3. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 4. Anfangsbuchstabe A 5. In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar (glosario adaptado) mit wichtigen Begriffen (términos importantes) zu "Geld und Währung (dinero y moneda)" zur Verfügung (pone a la disposición, facilita). 6. Abwertung (Devaluation). Verringerung des Wertes (disminución del valor) einer Währung (moneda) gegenüber anderen Währungen. Die Abwertung bedeutet also, dass die Kaufkraft der heimischen Währung im Ausland abnimmt (disminuye). Damit werden Importe teurer, während inländische Produkte für das Ausland billiger werden. In einem System fester Wechselkurse (tipos de cambio fijos) (Wechselkurssystem) erfolgt die Abwertung gewissermaßen (en cierta forma) amtlich (oficialmente) durch Beschluss (por acuerdo) der Regierungen (gobiernos) bzw. (beziehungsweise: o, en su lugar) der Notenbanken (banco emisor o central). In einem System mit freien Wechselkursen kommt es zur Abwertung, wenn die Währung eines Landes stärker angeboten als nachgefragt wird (se ofrece más que se demanda). 7. Aktie. Wertpapier (título, valor, efecto), das dem Aktionär ein Recht an der Gesellschaft (Aktiengesellschaft, AG: sociedad anónima, SA) verbrieft (certifica). Die Aktie stellt einen auf einen festen Betrag (importe fijo) lautenden Anteil (participación) am Grundkapital der Gesellschaft dar (representa) (Mindestkapital einer AG 50 000 7). Der Aktionär haftet (es responsable) nur mit seiner Einlage (aportación), nach der sich auch sein Gewinnanteil (Dividende) richtet (se rige la participación en los beneficios). Die Aktie umfasst (lleva aparejado) in der Regel ein Stimmrecht (derecho a voto) auf der Hauptversammlung (junta general) der Gesellschaft (Ausnahme (excepción): 8. Stimmrechtslose Vorzugsaktien (acciones preferentes sin derecho a voto), die meist mit einer höheren Dividende entschädigt werden (son retribuidas). Sie bestellt den Aufsichtsrat (designa al consejo de vigilancia, de administración), der den Vorstand beruft (nombra a la direccón general). Dieser vertritt (representa) die Gesellschaft. Die Hauptversammlung kann außerdem die Satzung (estatutos) ändern sowie die Kapitalbedingungen (condiciones) und die Gewinnverteilung (reparto de beneficios) regeln. Aktien lauten üblicherweise auf den Inhaber (al portador) und können somit leicht übertragen werden (ser transferidas) (Inhaberaktien). Allerdings gibt es auch Namensaktien, bei denen der Aktionär im Aktienbuch des Unternehmens verzeichnet ist (está registrado). Vereinzelt ist die Übertragung (transferencia) der Aktie an die Zustimmung (aprobación) der Gesellschaft gebunden (vinkulierte Namensaktie). 9. Aktiengesellschaft (AG) (Sociedad Anónima (SA))Kapitalgesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit, deren Gesellschafter (Aktionäre) mit auf feste Beiträge (aportaciones fijas) lautenden Anteilen (Aktien) an dem Grundkapital der Gesellschaft beteiligt sind (están participados). Die Gesellschafter haften nur mit ihrer Einlage, nach der sich auch ihr Gewinnanteil (Dividende) richtet. Zur Gründung (fundación) einer AG sind mindestens fünf Personen mit einem Mindestkapital von 100.000 DM oder 50.000 Euro erforderlich (se requieren). Sie muss ins Handelsregister eingetragen werden (inscribirse) und die vorgeschriebenen Organe (Vorstand (dirección general), Aufsichtsrat (consejo de administración (de vigilancia)), Hauptversammlung (junta general)) aufweisen (presentar). Der vom Aufsichtsrat bestellte (nombrado) Vorstand hat die AG zu vertreten (representar), ihre Geschäfte zu führen und die Bilanz aufzustellen. Der Aufsichtsrat kontrolliert die Geschäftsführung (gestión). Die Hauptversammlung der Aktionäre bestellt den Aufsichtsrat und beruft ihn wieder ab (nombra y destituye). Außerdem kann sie die Satzung ändern sowie die Kapitalbedingungen und die Gewinnverteilung regeln. 10. Aktienmarkt. Teil des Kapitalmarkts auf dem Aktien gehandelt werden. Meist erfolgt (se lleva a cabo) dies an der Börse. Daneben gibt es aber auch einen so genannten Freiverkehr (libre comercio (sin cotizar)). Auf dem Aktienmarkt wird der Aktienkurs bestimmt (se fija cotización), der den Wertanteil am Gesamtvermögen der Gesellschaft angibt (que establece la participación en el activo total de la sociedad). 11. Aktienoption Umfasst (abarca) das Recht, den Kauf oder Verkauf einer Aktie durch einseitige Erklärung (declaración unilateral) ausüben zu dürfen (puede ejercer). Zur technischen Ausgestaltung siehe Option. (Para la formulación técnica, véase Option). 12. Annuitätendarlehen (Préstamos con anualidades fijas) Kredit, bei dem die jährlichen Tilgungs- und Zinszahlungen (pagos anuales de amortización e intereses) für eine Geldschuld (deuda) stets einen gleich bleibenden Betrag ausmachen (devengan importe fijo). Mit voranschreitender Tilgung (según se va pagando la amortización) sinkt damit (se reduce con ello) der Tilgungsanteil in der Summe, mit der der Kreditnehmer regelmäßig belastet wird (que se le cobra regularmente). 13. Anschaffungsdarlehen (Crédito personal (para adquisición)) Kredit, den private Haushalte (los hogares) zur Finanzierung von Konsumgütern (meist langlebige Gebrauchsgüter (bienes de consumo duraderos) wie Mobiliar oder Autos) aufnehmen (toman prestado). Anschaffungsdarlehen besitzen (poseen) häufig eine Laufzeit (período) von drei bis fünf Jahren. 14. Arbeitslosigkeit (Paro, desempleo) Ein Arbeitnehmer gilt in Deutschland als arbeitslos, wenn er zwar arbeitsfähig und arbeitswillig ist (sea capaz y con voluntad de trabajar), aber dennoch kein Beschäftigungsverhältnis findet (encuentra relación ocupacional, trabajo). In der offiziellen Arbeitslosenstatistik werden allerdings nur diejenigen Personen erfasst (se contemplan), die beim Arbeitsamt (INEM) als arbeitslos gemeldet sind (inscritos como parados). Um die volkswirtschaftliche Arbeitslosigkeit zu erfassen (para establecer el paro en términos de economía nacional), wird neben der Zahl aller arbeitslosen Personen üblicherweise (usualmente) die sog. Arbeitslosenquote verwendet (se aplica), die das Verhältnis (relación, proporción) der Arbeitslosen zur Summe aller Erwerbspersonen (trabajadores) (bzw. der abhängigen Erwerbspersonen (o trabajadores dependientes)) beschreibt (contempla, describe). 15. Arbeitsmarkt (Mercado de trabajo) Theoretisch betrachtet der Ort (Teóricamente considerado, es el lugar), an dem Angebot und Nachfrage von Arbeitskräften zusammentreffen (donde coinciden oferta y demanda de trabajadores). Besonderheiten (Particularidades) gegenüber anderen Märkten: Die „Preise“ für die Arbeitsleistung (los precios por la prestación laboral) bilden sich nicht im freien Wechselspiel von Angebot und Nachfrage (no se establecen en el libre juego de oferta y demanda), sondern werden überwiegend durch Tarifverträge (convenios laborales) zwischen den Tarifvertragsparteien autonom, d.h. ohne staatliche Einmischung festgelegt (se fijan sin intromisión estatal). Allerdings greift der Staat lenkend in den Arbeitsmarkt ein (interviene tutelarmente), indem er durch Zuschüsse (subvenciones), z.B. die Beschäftigung (ocupación) von Behinderten (discapacitados) oder Langzeitarbeitslosen (parados de larga duración) fördert (fomenta). Solche und ähnliche Maßnahmen nennt man Arbeitsmarktpolitik (Tales medidas y similares se considera política de mercado de trabajo). 16. Arbitrage (Arbitraje (mercado de futuros y opciones)) Ausnutzung von Preisunterschieden (aprovechamiento de diferencias de precio) für identische Güter oder Finanzprodukte auf verschiedenen Märkten zur Erzielung von Gewinnen (para la obtención de beneficios). Arbitrage-Geschäfte (operaciones de arbitraje) sind risikolos (sin riesgo), da gleichzeitig Kauf (auf dem billigeren Markt) und Verkauf (auf dem teureren Markt) getätigt werden (se realizan). Als Folge (como consecuencia) von Arbitrage-Geschäften gleichen sich die Preise auf unterschiedlichen Märkten an (se igualan) . Arbitrage sorgt z.B. dafür (trae consigo), dass der Wechselkurs (tipo de cambio) zwischen zwei Währungen (monedas) an verschiedenen Devisenmärkten (Börsen) übereinstimmt (coincida). 17. Aufwertung (Revalorización) Erhöhung des Außenwertes einer Währung (Aumento del valor exterior de una moneda) (Abwertung). 18. Ausgleichsforderung (Obligación compensatoria) Aktivposten (partida de activo), der zum Ausgleich der Bilanzen von Banken und Wirtschaftsunternehmen (empresas mercantiles) geschaffen wird (creada para la compensación). Ausgleichsforderungen richten sich gegen den Staat. Zu einem Bedarf (puede haber necesidad) an Ausgleichsforderungen kann es dann kommen, wenn im Rahmen (en el marco, ámbito) einer Währungsumstellung (reforma monetaria) Aktiva und Passiva nicht im gleichen Verhältnis umgestellt werden (no se comvierten en la misma proporción). Die Schaffung (creación) derartiger „künstlicher“ Vermögenswerte (de tales capitales artificiales) wurde erstmals nach der Währungsreform 1948 nötig und auch nach der Währungsunion 1990 mit der damaligen DDR wieder praktiziert. 1948 war es zu einem Bedarf an Ausgleichsforderungen gekommen, weil die Kredite der Banken an den Staat wertlos geworden waren (los créditos de los bancos al Estado, se habían quedado sin valor), aber auch nach der Währungsreform ein größerer Einlagenbestand bei den Banken verblieb (quedó una gran cantidad de efectivo en caja). In der Bilanz der Bundesbank stehen außerdem immer noch Ausgleichsforderungen, die damals anlässlich der „Erstausstattung“ der Bevölkerung mit Bargeld entstanden waren (surgieron por el primer equipamiento de la población con efectivo). Auf das Instrument der Ausgleichsforderungen wurde Mitte 1990 im Zuge der Währungsunion mit der damaligen DDR (en el transcurso de la unión monetaria con la entonces República Democrática Alemana) erneut zurückgegriffen (se recurrió nuevamente), um die Lücke (hueco, vacío) zwischen den Krediten und den im Durchschnitt (por término medio) zu einem günstigeren Kurs (a un mejor tipo de cotización) umgestellten Einlagen (imposiciones convertidas; dinero ingresado) zu schließen (para tapar), um den Banken einen Ausgleich für wertlose Kredite zu geben (dar una compensación por créditos sin valor) und um den Banken ein ausreichendes Eigenkapital zur Verfügung zu stellen (conceder suficientes recursos propios). 19. Deutsche Bundesbank © 2007 20. 30. März 2008, 14:16 Uhr 21. Alemán Buba: Alemán para economistas - Dinero para jóvenes 22. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 23. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 24. Anfangsbuchstabe B 25. In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung (véase letra A). 26. Baisse (Cotización a la baja) Ausdruck für einen anhaltenden Kursrückgang (retroceso prolongado de cotización) an der Börse. Bei starkem Anstieg (fuerte subida) der Börsenkurse spricht man von Hausse. (alza) 27. Banken (Kreditinstitute) Wirtschaftsbetriebe (empresas), die Dienstleistungen (servicios) rund ums Geld erbringen (producen). Sie nehmen fremde Gelder an (Einlagengeschäft (operaciones de pasivo, captación de fondos)) und leiten diese Mittel in Form von Darlehen an die Wirtschaft weiter (Kreditgeschäft (negocio del crédito)). Neben dieser Finanzmittlerfunktion (intermediación) bestehen (existen) weitere Hauptaufgaben der Banken (otros cometidos principales de los bancos) darin, die Wirtschaft mit Zahlungsmitteln zu versorgen (abastecer) und den baren sowie den unbaren Zahlungsverkehr abzuwickeln (tramitar servicio de pagos en efectivo y sin él). Sie unterscheiden sich von anderen (se diferencian de otros), nicht zum Bankensektor zählenden Finanzintermediären (que no pertenecen al sector bancario) (z. B. Kapitalsammelstellen (sociedades de captación de capital: Bausparkassen (cajas de ahorro para la construcción); Versicherungsgesellschaften (compañías de seguro)) insbesondere durch ihre Fähigkeit (capacidad) zur direkten Geldschöpfung (creación de flujos). Diese Fähigkeit ergibt sich aus der Tatsache (esta capacidad se deduce del hecho), dass insbesondere die Sichteinlagen (imposiciones a la vista) als Zahlungsmittel (medios de pago) allgemein akzeptiert werden. In Deutschland sind nach der Definition des § 1 des Gesetzes über das Kreditwesen (sistema crediticio) diejenigen Unternehmen (empresas), Kreditinstitute, die bestimmte Bankgeschäfte betreiben (que realizan determinadas operaciones bancarias) (Einlagen- (imposiciones), Kredit-, Diskont-, Effekten-, Depot-, Investment- Garantie- und Girogeschäfte (operaciones de cuentas corrientes)), sofern der Umfang (mientras que el ámbito) dieser Aktivitäten einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert (requiera un establecimiento mercantil que esté organizado en forma comercial habitual). 28. Bankenaufsicht (intervención del Estado; inspección bancaria) Überwachung der Geschäftstätigkeit (supervisión de la actividad mercantil) der Geld- und Kreditinstitute durch öffentliche Stellen (organismos públicos). Ihre Rechtfertigung (su justificación) erhält (recibe) die Bankenaufsicht aus der zentralen Stellung (posición central) der Geld- und Kreditinstitute im Geldkreislauf (circuito financiero) einer Volkswirtschaft (de una economía, país) . Aus einzelwirtschaftlicher Sicht ist es notwendig (desde el punto de vista microeconómico es necesario), die Sicherheit der den Geld- und Kreditinstituten anvertrauten Vermögenswerte zu gewährleisten (garantizar... activos financieros confiados a...). Gesamtwirtschaftlich (macroeconómicamente) muss sichergestellt werden, dass es nicht zu Bankenkrisen kommt, die die Funktionsfähigkeit der gesamten Wirtschaft in Mitleidenschaft ziehen würde (que afectara, dañara). In Deutschland wird die Bankenaufsicht von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Dirección General de la intervención de servicios financieros) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesbank (también llamado Buba; Banco Federal de Alemania, autor de este magnífico glosario para escolares alemanes) ausgeübt (la ejerce). 29. Bankenkanal (canal bancario)Übertragungsweg (vía de transmisión) monetärer Impulse, bei dem auf das Kreditvergabeverhalten (comportamiento, sistema de concesión de créditos) der Banken abgestellt wird (utilizada para adaptar el sistema). Bei einer geldpolitischen Restriktion wird dabei vermutet (se supone), dass kleine Banken mit geringer Liquidität und Eigenkapitalausstattung ihr Kreditangebot (oferta crediticia) besonders stark einschränken (restringen). Auch kann es zu einer selektiven Kreditvergabe bis hin zur Kreditklemme (bloqueo) kommen. Bei einer Zinserhöhung (elevación de intereses) wären letztlich nur Kreditnehmer mit besonders riskanten Investitionsprojekten bereit (dispuestos), den höheren Zins zu zahlen (Negativauslese (selección negativa)). Da die Banken das wahre Risiko der Investition jedoch aufgrund unvollständiger (incompletas) Informationen nicht vollständig abschätzen können (no pueden evaluar plenamente), aber eine hohe Kreditausfallrate (cuota de error, de impagados; curva de la bañera; failure rate) aufgrund ihrer geringen Eigenkapitalausstattung (reducidos recursos propios) fürchten müssen (tienen que temer), verzichten sie lieber gänzlich auf eine Kreditvergabe (prefieren renunciar totalmente a concesión de créditos). 31. Bankenliquidität (liquidez bancaria)„Flüssige“ Mittel (medios líquidos), die die Banken zur Aufrechterhaltung (para el mantenimiento) ihrer Zahlungsbereitschaft (de su disponibilidad de pagos) benötigen (que necesitan los bancos). Aus Sicht einer einzelnen Bank zählen grundsätzlich (en principio) alle Aktiva, die jederzeit in Zahlungsmittel umgetauscht (liquidiert) werden können – wie börsengehandelte Wertpapiere (efectos comerciados en bolsa, bursátiles) oder Guthaben (activos) bei anderen Geld- und Kreditinstituten – zur Bankenliquidität. Das Bankensystem als Ganzes kann aber nicht mit Forderungen (créditos) der Banken untereinander bezahlen, sondern nur mit Zentralbankgeld. Zur gesamtwirtschaftlichen Liquiditätsausstattung der Kreditinstitute gehören daher lediglich ihre aktuellen Bestände an Zentralbankguthaben und Kassenmitteln (Bargeld). 33. Bankensystem Bezeichnung (designación) für die Zentralbank und die Kreditinstitute (Banken ) zusammen. Es spiegelt die Vielzahl (gran número) der in einer Marktwirtschaft existierenden Geld(-) und Kreditinstitute eines Landes wider (es wiederspiegeln: reflejar, en los dos sentidos: luz y datos). Ende 2004 gab es In (in) Deutschland 2.400 selbstständige Geld- und Kreditinstitute. 34. Bankleitzahl (BLZ) (Código de identificación bancaria; bank code number, bank sorting number) Nummernfolge, mit der ein bestimmtes Geld- und Kreditinstitut identifiziert werden kann. Die Bankleitzahlen wurden im Jahre 1970 von der Deutschen Bundesbank eingeführt, um eine Automatisierung des Zahlungsverkehrs (servicio de pagos) zu ermöglichen. 35. Banknoten (Billetes de banco) Auf einen bestimmten Geldbetrag lautende Geldscheine (Papiergeld). Seit dem 1.1.2002 lauten unsere Banknoten auf Euro. Sie sind - gegenüber den Münzen - das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel und werden vom Eurosystem ausgegeben (se emiten, se ponen en circulación). 36. Bankschuldverschreibung (Obligación; bond) Schuldverschreibung, die von einer Bank ausgegeben wird (que se emite por un banco). Eine besonders bekannte Form sind die Hypothekenpfandbriefe (cédulas hipotecarias; mortgage bonds) der Hypothekenbanken. Die Emission von Schuldverschreibungen durch Banken und Industrieunternehmen erfordert eine staatliche Genehmigung (requiere licencia estatal). 37. Bargeld ((Dinero en) efectivo) Umfasst (abarca) Banknoten und Scheidemünzen (billetes de banco y monedas fraccionarias). Das Bargeld bildet den Bestand (existencias) an gesetzlichen Zahlungsmitteln. Der Bargeldumlauf (circulación fiduciaria) außerhalb des inländischen Bankensystems ist Bestandteil (parte integrante) der Geldmenge (oferta de dinero; money supply). 38. Bargeldloser Zahlungsverkehr (Servicio de pagos sin efectivo; non cash transactions). Abwicklung (realización) von Zahlungen durch Verrechnung (anotación en cuenta) von Konto zu Konto, d.h. ohne die Verwendung (uso) von Bargeld. Beispiel: Wenn ein Mieter (arrendatario, inquilino) seinem Vermieter (arrendador) die Miete (alquiler) auf dessen Girokonto (a su cuenta corriente) per Dauerauftrag überweist (transfiere por domiciliación). 41. Bargeldquote (Oferta de dinero; money supply) Der Bargeldumlauf (circulación fiduciaria) im Verhältnis (en relación) zu einer Stromgröße (magnitud de flujos) (z.B. Bruttosozialprodukt (puede ser Producto Nacional Bruto (PNB)) oder als Anteil (parte) einer Bestandsgröße (magnitud de existencias) (z.B. Geldmenge (oferta de dinero; money supply), Finanzvermögen (activos financieros (estatales)). 42. Basiszinssatz (tipo básico de interés) des Bürgerlichen Gesetzbuchs (§ 247 BGB) (Código Civil) Zinssatz der mit Wirkung (con efectos de...) vom 1. Januar 2002 an die Stelle (en lugar de...) des Basiszinssatzes nach dem DÜG (= Diskontsatzüberleitungsgesetz (ley de transición del tipo de interés) getreten ist (sustituyó), soweit dieser als Bezugsgröße (magnitud de percepción) für Zinsen und andere Leistungen (prestaciones) in Rechtsvorschriften (prescripciones legales) des Bundes (de la Federación) auf dem Gebiet (en el ámbito) des Bürgerlichen Rechts und des Verfahrensrechts (Derecho Procesal) der Gerichte (de los juzgados), in nach dem EGBGB (en alemán: Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche, como el BGB, de 1896: Ley Introductoria al Código Civil) vorbehaltenem Landesrecht (derecho específico de los Länder (Estados federados: Territorios) und in Vollstreckungstiteln (títulos ejecutivos) und Verträgen (convenios) auf Grund solcher Vorschriften verwendet wird (se aplica en base a tal normativa). Er verändert sich (se modifica) zum 1. Januar und 1. Juli eines jeden Jahres um die Prozentpunkte, um welche die Bezugsgröße (jüngste Hauptrefinanzierungsoperation der EZB (en alemán: Europäische Zentralbank: Banco Central Europeo), marginaler Satz (tipo marginal)) seit der letzten Veränderung (desde la última modificación) des Basiszinssatzes gestiegen oder gefallen ist (en cuanto ha subido o bajado). Der Basiszinssatz wird jeweils (cada vez) unverzüglich (sin demora) nach dem 1. Januar und 1. Juli von der Deutschen Bundesbank im Bundesanzeiger (equivalente al BOE) bekannt gemacht (se publica). 43. Bausparkassen (Cajas de ahorro para la construcción) Zwecksparkassen (cajas de ahorro específicas) zur Finanzierung von Bauvorhaben (proyectos de construcción). Sie nehmen als eigenständige (independiente) Bankengruppe entsprechend dem Bausparvertrag (según el contrato de ahorro para la construcción) Bauspareinlagen (imposiciones) entgegen und stellen nach Ablauf einer Ansparphase den Bausparern zinsgünstige Darlehen (préstamos a interés favorable) zur Finanzierung von privaten Bauvorhaben (proyectos de construcción) zur Verfügung (facilitan). 44. Befristete Transaktion (Transacción limitada en el tiempo) Geschäft (negocio, operación) im Rahmen (en el ámbito) der Offenmarktpolitik des Eurosystems, bei dem die Zentralbank Vermögenswerte (valores financeros) (wie Schuldverschreibungen (obligaciones) oder Wechsel (letras de cambio)) gemäß einer Rückkaufsvereinbarung (pacto de recompra (propio del reporto); repurchase agreement) kauft oder verkauft (Pensionsgeschäft (operación de pensión, jubilación) oder Kredite gegen Verpfändung (pignoración) von refinanzierungsfähigen Sicherheiten (avales, garantías refinanciables) gewährt (concede) (Pfandkredit (crédito pignoraticio). Während die Bundesbank bis Ende 1998 ihre regelmäßigen befristeten Transaktionen als Pensionsgeschäfte abwickelte (realizaba), verwendet sie (hace uso) seit Anfang 1999 die Form des Pfandkredits. Im Gegensatz (en contraposición con...) zu definitiven Käufen bzw. Verkäufen (Outright-Geschäften) einer Zentralbank wird über befristete Transaktionen nur für einen bestimmten Zeitraum Bankenliquidität zur Verfügung gestellt (se facilita) oder absorbiert. 45. BIC (véase abajo) Der SWIFT-BIC (BIC ist die Abkürzung für Bank Identifier Code) wird umgangssprachlich (coloquialmente) auch SWIFT-Code genannt, korrekt wären aber SWIFT-Adresse oder BIC. SWIFT (del inglés: Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication, es decir, Sociedad para las Comunicaciones Financieras Interbancarias Internacionales) Es handelt sich um einen nach ISO 9362 international standardisierten Bankcode, mit dem weltweit jedes direkt oder indirekt teilnehmende Kreditinstitut eindeutig (unívoco) identifiziert werden kann. Er findet weltweit Verwendung bei grenzüberschreitenden (pagos transfronterizos) Zahlungen und beim internationalen Austausch (intercambio) von Nachrichten zwischen Kreditinstituten. 46. Bilanz der Erwerbs- und Vermögenseinkommen (Balanza de la renta de las personas físicas y del capital) Teilbilanz der Zahlungsbilanz (balanza de pagos) und der Leistungsbilanz (balanza por cuenta corriente), in der die Faktoreinkommen erfasst werden, die Inländer im Ausland und Ausländer im Inland erzielen (obtienen). Zu den Faktoreinkommen zählen die Kapitalerträge (rentas de capital) und die Einkommen aus unselbstständiger Arbeit (de actividad laboral no autónoma). 47. Bilanz der laufenden Übertragungen (Balanza de transmisiones corrientes) Teilbilanz der Zahlungsbilanz und der Leistungsbilanz, in der die laufenden unentgeltlichen Leistungen erfasst werden (se contemplan las prestaciones corrientes no remuneradas). Solche regelmäßig anfallenden Leistungen (Tales prestaciones acumuladas regularmente) ohne wirtschaftliche Gegenleistungen (sin contraprestaciones económicas) sind z.B. Heimatüberweisungen von Gastarbeitern (transferencias a sus hogares de trabajadores extranjeros, Renten- und Unterstützungszahlungen (pagos de pensiones y subsidios) an ausländische Empfänger (a perceptores extranjeros) sowie Übertragungen der öffentlichen Hand (de la Administración) im Rahmen der Entwicklungshilfe (ayuda al desarrollo) oder ihrer Mitgliedschaft (carácter de asociado) in internationalen Organisationen (Beitragszahlungen (aportaciones)). 48. Bilanz der Vermögensübertragungen (Balanza de transmisiones de capital) Teilbilanz der Zahlungsbilanz, in der die unentgeltlichen Leistungen erfasst werden, die einmaliger Natur sind und die den Vermögensstatus der beteiligten Länder verändern. Beispiele für Vermögensübertragungen sind Schuldenerlasse (condonaciones de deudas), Erbschaften (herencias), Schenkungen (donaciones) und Vermögensmitnahmen (apropiaciones de capital), aber auch Investitionszuschüsse (subvenciones a la inversión), die von internationalen Organisationen gezahlt werden. Zusammen mit dem Saldo der Leistungsbilanz (balanza por cuenta corriente) gibt der Saldo der Vermögensübertragungen den Finanzierungssaldo zwischen In- und Ausland an. Dieser Finanzierungssaldo entspricht (corresponde), bis auf einen statistischen Restposten der Veränderung des Nettoauslandsvermögens, der inländischen Volkswirtschaft (a la economía nacional) (die wiederum dem Saldo der Kapitalbilanz und der Devisenbilanz entspricht (que a su vez corresponde a...). 49. Bilanzkanal (canal vía balance) (Bilanz: balance y balanza; balance (inglés): balanza, y balance sheet (balance; hay que añadir sheet cuando es balance, para diferenciarlo de balance (ingl.), cuando es balanza) Dieser Übertragungskanal monetärer Impulse stellt auf die Veränderung des Unternehmenswerts bzw. auf die Werthaltigkeit (conservación del valor) von Kreditsicherheiten (garantías crediticias) im Falle einer restriktiven Geldpolitik ab (abstellen auf...: adaptarse a...). Steigende Zinsen (intereses ascendentes) führen (conducen a...) zu einer Eintrübung (enturbiamiento) der Geschäftsaussichten (perspectivas de negocio) und damit zu einem geringeren Unternehmenswert (a un inferior valor empresarial). Aber nicht nur der Aktienwert der Unternehmen nimmt bei steigenden Zinsen ab (disminuye), auch die Kurse von Rentenpapieren gehen zurück. Die Werthaltigkeit von (potenziellen) Kreditsicherheiten nimmt ab, die Möglichkeit, Kredit aufzunehmen (admisión), verringert sich (se reduce). 50. Bilanzunwirksame Geschäfte (Operaciones ineficaces en balance) Geschäfte von Banken, die nur unter bestimmten Umständen (en ciertas circunstancias) zu Forderungen (créditos) oder Verbindlichkeiten (obligaciones, deudas) werden (etwa beim Ausfall (incumplimiento) eines Kreditnehmers (prestatario), dem eine Bürgschaft gewährt wurde (al que se le concedió un aval)). Diese Transaktionen werden daher „unter dem Bilanzstrich (al final del balance)“ als Merkposten (partidas a tener en cuenta) geführt (se contabilizan). Zu den bilanzunwirksamen Geschäften zählt insbesondere auch der Handel mit Finanzderivaten, bei denen das Entstehen (surgimiento) von Forderungen bzw. Verbindlichkeiten von der künftigen Preisentwicklung an den Finanzmärkten abhängt (depende del futuro desarrollo de precios). 51. Binnenmarkt (Mercado interior) Gebiet (ámbito), innerhalb dessen (en el que) für die Produktion und den Verkauf von Gütern sowie den Einsatz (empleo) von Produktionsfaktoren die gleichen Rahmenbedingungen herrschen (dominan las mismas condiciones marco) und wo sich deshalb ein einheitlicher Markt herausbildet (se forma un mercado único) (Europäischer Binnenmarkt). 52. Börse (Bolsa) Organisierter Markt, auf dem vertretbare Sachen (objetos fingibles) (z.B. Wertpapiere (efectos, valores), Waren (mercancías), Devisen) nach bestimmten Regeln gehandelt werden (se comercian según ciertas reglas). Die Feststellung der Kurse (las cotizaciones) oder Preise der gehandelten Objekte richtet sich laufend nach Angebot und Nachfrage (se rige constantemente por oferta y demana). In Deutschland gibt es z.B. acht Wertpapierbörsen (bolsas de valores), eine Devisenbörse (bolsa de divisas, moneda extranjera), eine Wertpapierterminbörse (bolsa de futuros; futures exchange) sowie eine Warenterminbörse (bolsa de comercio de futuros, lonja de futuros; commodity futures exchange). 53. Börsenkrach (Börsencrash) (crack bursátil) Starker Kursrutsch (fuerte descenso en las cotizaciones) an den großen internationalen Börsen. In diesem Jahrhundert gab es in den Jahren 1929 und 1987 besonders heftige Börsenkräche. 54. Bond (Bono, obligación; Schuldverschreibung) Englisches Wort für Schuldverschreibung. 55. Bonität (Solvencia) Kreditwürdigkeit (Würde: dignidad) bzw. Fähigkeit (capacidad) eines Schuldners (de un deudor), seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen (atender sus obligaciones de pago). Die Banken prüfen vor jeder Kreditgewährung die Bonität des Antragstellers (los bancos examinan la solvencia de los solicitantes, antes de la concesión de créditos). 56. Bretton-Woods-System Bezeichnung (denominación) für das internationale Währungssystem (sistema monetario internacional) nach dem Zweiten Weltkrieg (tras la segunda guerra mundial), das auf der Währungs- und Finanzkonferenz der Vereinten Nationen im Juli 1944 in dem Badeort Bretton Woods an der amerikanischen (estadounidense) Ostküste beschlossen wurde (se acordó). Die wesentlichen Bestandteile dieses Abkommens (las partes esenciales de este convenio) waren die Festlegung fester Wechselkurse (establecimiento de cotizaciones fijas) (Wechselkurssystem) auf Grundlage des Gold-Devisen-Standards (con la base del patrón oro-divisas) mit dem US-Dollar als Leitwährung (moneda de referencia) sowie die Schaffung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank (la creación del Fondo Monetario Internacional y del Banco Mundial). 57. Broker (agente de Bolsa; Börsenmakler) Aus dem englischen Sprachraum übernommener Begriff (término) für Wertpapierhändler (también Broker) oder Unternehmen (empresas), die den Wertpapierhandel betreiben (ejercen) (sog. Broker-Häuser). Broker führen Börsenaufträge für ihre Kunden durch (ejecutan órdenes bursátiles). Dafür erhalten sie eine Maklergebühr (corretaje), die sog. (sogenannt) Brokerage oder (in Deutschland) Courtage. 58. Bruttoinlandsprodukt (BIP) (PIB: Producto Interior Bruto) Wertmaßstab für die gesamte wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem bestimmten Zeitraum (Inlandskonzept, Bruttosozialprodukt (término usado en Alemania) (Criterio para toda la prestación económica de una economía en un espacio de tiempo determinado). Dabei werden alle innerhalb der geographischen Grenzen (fronteras) einer Volkswirtschaft (de una economía) in einer Periode erstellten (producidos) und zu Marktpreisen bewerteten Güter und Dienstleistungen (bienes y servicios valorados a precios de mercado) abzüglich der Vorleistungen (descontando las prestaciones previas) (Güter, die in den inländischen Produktionsprozess eingehen) einbezogen (se incluyen). Zum zeitlichen Vergleich (como comparación en el tiempo) der wirtschaftlichen Leistungskraft (capacidad de rendimiento económico) einer Volkswirtschaft eignet sich besser (se adecua mejor) das reale Bruttoinlandsprodukt, das nicht in laufenden Preisen gemessen wird (que no se mide en precios corrientes), sondern in konstanten Preisen eines bestimmten Basisjahres (sino en precios constantes de un año básico concreto). In Deutschland betrug (ascendió a...) das BIP im Jahre 2003 in laufenden Preisen knapp 2,2 Billionen Euro und in Preisen von 2000 annähernd 2,1 Billionen Euro. 59. Bruttosozialprodukt (BSP) (Producto Social Bruto, término usado en Alemania a veces por el PNB (Producto Nacional Bruto)) Wertmaßstab für die gesamte wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem bestimmten Zeitraum (Criterio para toda la prestación económica de una economía en un espacio de tiempo determinado). Das Bruttosozialprodukt stellt im Gegensatz zum Bruttoinlandsprodukt (en oposición al PIB) aber nicht auf die im Inland produzierten Güter und Dienstleistungen ab (se adapta), sondern auf die von Inländern (nacionales) (natürliche und juristische Personen mit ständigem Wohnsitz im Inland (con domicilio permanente en la nación)) im In- und Ausland erstellten Leistungen (prestaciones llevadas a cabo) (Inländerkonzept). Rein rechnerisch (contablemente hablando) ergibt sich (resulta) das Bruttosozialprodukt, indem zum Bruttoinlandsprodukt der Saldo der Erwerbs- und Vermögenseinkommen zwischen Inländern und dem Ausland addiert wird (al añadir al PIB el saldo de las rentas de trabajo y capital entre nacionales y el extranjero). 60. Bundesanleihe (Empréstito federal) Langfristige Schuldverschreibung (obligación (bono; bond) a largo plazo), die der Bund zur Deckung seines Kreditbedarfs begibt (que emite la Federación para la cobertura de su necesidad de créditos). Sie hat in der Regel eine zehnjährige Laufzeit (período) und eine feste Nominalverzinsung (devengo nominal fijo de interés). 61. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) (Dirección General de la Intervención de Servicios Financieros) Neue Behörde (nueva autoridad), in der die Banken-, Versicherungs- und Wertpapieraufsicht zu einer sogenannten Allfinanzaufsicht (intervención general) zusammengeführt werden sollen. Die ehemaligen mit der Aufsicht beauftragten Behörden (Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen, Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel, Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen) gehen in der neuen Anstalt auf (se refunden en...). Die BAFin ist eine rechtsfähige, bundesvermittelbare Anstalt des öffentlichen Rechts (entidad de derecho público) im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen (en el sector del ministerio de Hacienda). Ihr Sitz (su sede) ist Bonn und Frankfurt. 62. Bundesobligation (Obligación federal) Schuldverschreibung des Bundes mit fünfjähriger Laufzeit und fester Nominalverzinsung (obligación federal con un vencimiento de cinco años y un interés nominal fijo). 63. Bundesschatzbrief (Letra Federal del Tesoro) Speziell für Privatanleger konzipierte Schuldverschreibung des Bundes mit sechs (Typ A) oder sieben (Typ B) Jahren Laufzeit und gestaffeltem Zinssatz (Obligación concebida especialmente para inversores particulares, con un período de vencimiento de seis años (tipo A) o de siete años (tipo B). 64. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 65. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 66. Anfangsbuchstabe D In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 67. Darlehen (préstamos) Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (Código civil) (§ 607 BGB) die Überlassung (cesión) von Geld oder anderen vertretbaren Sachen (objetos fungibles) (wie Edelmetallen (metales nobles) oder Wertpapieren (valores)) mit der Verpflichtung des Darlehensnehmers zur späteren Rückerstattung von Sachen gleicher Art, Güter und Menge (con el compromiso del prestatario, de la posterior devolución de objetos de igual especie, bienes y cantidad). 68. Dauerauftrag (Domiciliación de pagos) („Encargo duradero“) Einmaliger Auftrag (orden única) an ein Geld- oder Kreditinstitut, regelmäßig in gleicher Höhe wiederkehrende Zahlungen vom Girokonto abzubuchen (de cargar en la cuenta corriente los pagos de igual cantidad que se presenten regularmente). Beispiel: Ein Bausparer beauftragt seine Bank (un ahorrador para la construcción ordena a su banco), die monatliche Sparrate regelmäßig von seinem Konto abzubuchen (que le carguen regularmente en su cuenta la cuantía mensual de ahorro) und auf das Konto der Bausparkasse zu überweisen (y la transfieran a la cuenta de la Caja de Ahorros para la Construcción). Dieser Auftrag wird nur einmal erteilt (se confiere) und von der Bank jeden Monat – also dauernd – ausgeführt (y se ejecuta). 69. Debitkarten (tarjetas de débito) Instrument des bargeldlosen Zahlungsverkehrs (servicio de pago con tarjeta, no en efectivo) in Form der Eurocheque-Karte oder einer Bankkarte. Dabei kann der Händler (comerciante) die benötigten Daten (datos necesarios) über die Kontoverbindung des Zahlungspflichtigen (sobre la cuenta bancaria del deudor) über ein elektronisches Kassenterminal (TPV: terminal punto de venta. Point-of-sale) aus der Karte auslesen und eine Lastschrift zum Einzug des Betrags auslösen (y producir un cargo en cuenta por el cobro del importe). Im Unterschied zu Kreditkarten erfolgt die Belastung des Kontos bei der Verwendung von Debitkarten unmittelbar (A diferencia de las tarjetas de crédito, el uso de tarjetas de débito acarrea el cargo en cuenta inmediato). 70. Deficit Spending (Gastos deficitarios; Defizitausgaben; Government Deficits) Aus dem englischen Sprachraum stammender Begriff (término procedente de la lengua inglesa) für die Finanzierung staatlicher Ausgaben (para la financiación del gasto estatal) durch Aufnahme von Schulden (mediante la asunción de deudas) (Defizit) meist zum Zwecke der Konjunkturanregung (en su mayoría, con el fin de estimular la economía). (Konjunktur: situación económica). 71. Defizit Ein Defizit besteht (existe), wenn die Ausgaben höher sind als die Einnahmen (cuando los gastos son mayores que los ingresos). So spricht man z.B. von einem öffentlichen Haushaltsdefizit (déficit público presupuestario), wenn der Staat mehr ausgibt (gasta), als er an Steuern und Gebühren einnimmt (más de lo que ingresa en impuestos y gravámenes), so dass er Schulden (deudas) machen muss. 72. Deflation Allgemeiner Verfall der Preise für Waren und Dienstleistungen (Caída general de precios por mercancías y productos). Gegenteil von Inflation (Geldentwertung (devaluación del dinero). In einer Phase der Deflation steigt der Geldwert (sube el valor del dinero), da für eine Geldeinheit mehr Güter gekauft werden können. Weil der Verfall von Güter- und Sachvermögenspreisen zu einer Überschuldung (sobreendeudamiento) von Unternehmen (empresas), Bauherren (constructoras) und Banken führen kann, besteht (existe) bei einer Deflation die Gefahr einer Wirtschaftskrise (el peligro de crisis económica). Ein Beispiel hierfür ist die Weltwirtschaftskrise der 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts (Ejemplo de ello es la crisis económica mundial de los años 30 del pasado siglo). 73. Depot (Depósito de objetos de valor) Bezeichnung für die bei einer Bank hinterlegten Wertgegenstände (Denominación de los objetos de valor depositados en un banco), wie Wertpapiere, Goldbarren oder Edelsteine (como valores, lingotes de oro o piedras preciosas). Zu unterscheiden sind (Hay que diferenciar) geschlossene Depots und offene Depots (depósitos cerrados y abiertos). Den Inhalt geschlossener Depots kennt nur der Bankkunde (El contenido de los depósitos cerrados los conoce sólo el cliente del banco). Diese Depots bestehen zumeist in Form von in Panzerschränken (dentro de armarios acorazados, cajas fuertes; safes) gesicherten Schließfächern (consisten en apartados reforzados). Bei offenen Depots - in der Regel Wertpapierdepots - kennt die Bank den Depotinhalt und nimmt über die Verwahrung (además de la custodia) auch Verwaltungsfunktionen wahr (realiza funciones administrativas), etwa die Einlösung von Zins oder Dividendenscheinen (por ejemplo, el cobro de intereses o cupones de dividendos). 74. Deutsche Bundesbank (Banco Federal de Alemania) Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main, die durch das Gesetz (ley) über die Deutsche Bundesbank (BBankG) vom 26.7.1957 errichtet wurde (fundado por ley). Mit dem Eintritt in die dritte Stufe (Con el ingreso en la tercera fase) der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (de la Unión Económica y Monetaria Europea) zum 1.1.1999 ist die Deutsche Bundesbank integraler Bestandteil des Europäischen Systems der Zentralbanken (ESZB) geworden (se ha convertido en parte constituyente integral), das von diesem Zeitpunkt an die Geld- und Währungspolitik für die Teilnehmerstaaten gemeinschaftlich bestimmt (sistema que rige en comunidad la política financiera y monetaria de los Estados participantes). In diesem Rahmen (En este ámbito) hat die Bundesbank zum einen (por un lado) an der Erfüllung der Aufgaben des ESZB mit dem vorrangigen Ziel mitzuwirken (deberá cumplir con los cometidos del ESZB, con el fin primordial), die Preisstabilität zu gewährleisten (de garantizar la estabilidad de precios), und zum anderen (y, por el otro lado,) für die bankmäßige Abwicklung des Zahlungsverkehrs im Inland und mit dem Ausland zu sorgen (de procurar el correcto desarrollo bancario del servicio de pagos en el interior y con el extranjero). Der Präsident der Bundesbank ist unabhängiges Mitglied (miembro independient) im Rat der Europäischen Zentralbank (del Consejo del Banco Central Europeo) und wirkt so an allen grundsätzlichen geld- und währungspolitischen Entscheidungen mit (y participa con ello en todas decisiones principales de política financiera y monetaria). Die Organisation der Deutschen Bundesbank wurde Ende April 2002 an die durch das ESZB veränderten Rahmenbedingungen angepasst (se adaptó mediante el ESZB a las condiciones marco modificadas). 75. Devisen (Divisas, moneda extranjera; currency) An ausländischen Plätzen zahlbare Zahlungsanweisungen in fremder Währung (Órdenes de pago abonables en moneda extranjera en plazas extranjeras) sowie über fremde Währungen lautende, im Ausland zahlbare Wechsel und Schecks (así como letras de cambio y cheques pagaderos en el extranjero y extendidos en monedas extranjeras). Im Unterschied dazu zählen die Sorten (billetes y monedas) - das sind ausländische Banknoten und Münzen (y también cupones en moneda extranjera) - nicht zu den Devisen (Por el contrario, no se consideran como tales los billetes de banco y monedas fraccionarias). 76. Devisenbilanz (Balanza de divisas) Teilbilanz der Zahlungsbilanz (Balanza parcial de la balanza de pagos), in der die Veränderung der Währungsreserven eines Landes erfasst wird (en la que se contempla la modificación de las reservas monetarias de un país). In der Devisenbilanz spiegeln sich zumeist Eingriffe der Zentralbanken in den Devisenmarkt zur Beeinflussung der Wechselkurse wider (otra vez wider, es wiederspiegeln, no widerspiegeln) (En la balanza de divisas se reflejan sobre todo las intervenciones de los bancos centrales en el mercado de divisas para influir en la cotización) . Der Devisenbilanzsaldo entspricht (recoge) in Deutschland der Veränderung (la modificación) der Netto-Auslandsaktiva - d.h. Auslandsforderungen abzüglich Auslandsverbindlichkeiten (créditos extranjeros menos deudas extranjeras)- der Deutschen Bundesbank (del Banco Federal de Alemania, entidad titular de la versión original alemana de este glosario para escolares). 77. Devisenmarkt (Mercado de divisas) Handel der Geld- und Kreditinstitute mit Devisen. Im Handel zwischen Banken bilden sich laufend Wechselkurse (En el comercio interbancario se establecen corrientemente cotizaciones cambiarias). 78. Devisenswapgeschäft (operación de intercambio de divisas; swap transaction): 79. Gleichzeitiger Kassakauf (-verkauf) und Terminverkauf (-kauf) einer Währung gegen eine andere (Compraventa simultánea, y de futuros, de una divisa). Die relative Differenz zwischen den Devisenkursen für das Termin und das Kassageschäft (operación al contado) wird als Swapsatz bezeichnet (se denomina de tipo swap). Das ESZB (Sistema Europeo de Bancos Centrales) kann solche Geschäfte mit Kreditinstituten im Rahmen ihrer unregelmäßigen Feinsteuerungsoperationen abschließen (puede concluir tales negocios en el ámbito de sus operaciones irregulares de control fino), um unerwartete marktmäßige Schwankungen in der Bankenliquidität auszugleichen (para compensar oscilaciones inesperadas de mercado en la liquidez bancaria). 80. Dienstleistungsbilanz (Balanza de servicios; balance of services) Teilbilanz der Handelsbilanz, in der der Dienstleistungsverkehr mit dem Ausland erfasst wird (Balanza parcial de la balanza de comercio, en la que se contempla el movimiento de servicios con el extranjero). Darunter fallen z. B. der Auslandsreiseverkehr, der Transithandel sowie bestimmte Versicherungsleistungen (Entre otros, por ejemplo, el movimiento de viajes al extranjero, el comercio en tránsito, así como determinados servicios de aseguradoras). 81. Direktbank (banco directo, por Internet; direct banking) Bank, die keine Zweigstellen oder Filialen unterhält (que no posee sucursales o filiales) und mit der man nur telefonisch oder im Internet Bankgeschäfte vornehmen kann. Direktbanken entstehen so Kostenvorteile (A los bancos directos les reportan ventajas en costes), die sie meist in Form von attraktiven Konditionen wenigstens teilweise an ihre Kunden weitergeben. 82. Direkte Inflationssteuerung (control directo de inflación) Geldpolitische Strategie, bei der das Endziel (fin último) Preisstabilität unmittelbar angesteuert wird (se persigue inmediatamente). Es wird also auf die Setzung eines Zwischenziels verzichtet (Se renuncia al establecimiento de una meta intermedia). Grundidee ist dabei, den Unsicherheiten und Wirkungsverzögerungen des geldpolitischen Transmissionsprozesses durch Beobachtung einer Vielzahl als relevant erachteter Indikatoren Rechnung zu tragen (La idea primordial es tener en cuenta las inseguridades y retrasos efectivos del proceso financiero de transmisión, observando una gran cantidad indicadores considerados como relevantes) und gleichzeitig durch die Vorgabe eines Zielwertes für das Preisniveau bzw. für die Inflationsrate die Zielrichtung der Geldpolitik zu fixieren (y, al mismo tiempo, fijar las metas de la política financiera mediante la indicación de un valor final para el nivel de precios o para la tasa de inflación). Die Nachteile (Los inconvenientes) eines solchen Konzepts im Vergleich (en comparación con...) zu einer Zwischenzielstrategie bestehen (consisten en...) in einem höheren Grad an Komplexität, der damit verbundenen geringeren Überschaubarkeit (menor visión de conjunto) für die Öffentlichkeit und der Gefahr (y en el peligro) einer gewissen Orientierungslosigkeit der geldpolitischen Entscheidungen (de una cierta desorientación de las decisiones financieras). In jüngerer Zeit sind die Notenbanken (bancos emisores) einiger Länder (z. B. Großbritannien, Neuseeland, Kanada, Schweden) zu einer solchen einstufigen Strategie übergegangen (han accedido a una semejante estrategia monofásica). Der Grund (El motivo) für einen solchen Konzeptionswechsel bestand nicht in theoretischen Vorteilen (ventajas), sondern vielmehr in dem Zusammenbruch (quiebra) traditioneller Beziehungen (relaciones) zwischen der Geldmenge (oferta monetaria) oder dem Wechselkurs (tipo de cambio) und den Preisen, der eine Zwischenzielstrategie unmöglich gemacht hatte (que hubiera hecho imposible una estrategia de metas intermedias). Auch für die Geldpolitik in diesen Ländern gilt (es válido), dass die direkte Inflationssteuerung (control) mit den verfügbaren (disponibles) Instrumenten das Preisniveau nicht direkt kontrollieren kann (Inflation, Inflationsrate (tipo), Inflationsursachen (causas), Inflationswirkungen (efectos)). 83. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 84. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 85. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 86. Anfangsbuchstabe F In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 87. Feinsteuerungsoperationen (Operaciones de control fino) Allgemein Einsatz (En general, utilización de...) geldpolitischer Instrumente, mit denen eine Zentralbank kurzfristige Schwankungen (oscilaciones cortoplazistas) der Bankenliquidität ausgleicht (compense). Die Bundesbank benutzte (utilizó) hierzu in erster Linie Wertpapierpensionsgeschäfte (operaciones sobre rentas de valores). Hiervon zu unterscheiden (Hay que diferenciar) sind Instrumente der Grobsteuerung (los instrumentos de control burdo), die darauf abzielen (destinados), den längerfristigen Zentralbankgeldbedarf der Banken zu regulieren (a regular las necesidades de fondos del banco central) (Mindestreservepolitik (política de reserva mínima), Rediskontkontingente). Im Eurosystem unregelmäßig durchgeführte Offenmarktgeschäfte (Las operaciones de mercado abierto realizadas irregularmente en el sistema euro), um insbesondere die Auswirkungen unerwarteter marktmäßiger Liquiditätsschwankungen auf die Geldmarktzinsen auszugleichen (para compensar especialmente las repercusiones de oscilaciones mercantiles inesperadas sobre los intereses de mercado financiero). Sie erfolgen in der Regel über befristete Transaktionen (Se realizan por regla sobre transacciones a plazo fijo), können aber auch in Form von Devisenswapgeschäften oder Outright-Geschäften durchgeführt werden (se pueden efectuar incluso en forma de...). Zur zeitweiligen Abschöpfung von Liquidität (Para una reducción temporal de liquidez) kann das Eurosystem den Banken ferner die Hereinnahme von verzinslichen Termineinlagen anbieten (podrá además el Sistema euro ofrecer a los bancos la captación de depósitos a término que devenguen interés). 89. Finanzderivate (Derivados financieros; financial derivatives) Finanzinstrumente, deren eigener Wert aus dem Marktpreis eines oder mehrerer originärer Basisinstrumente abgeleitet ist (Instrumentos financieros cuyo propio valor se deriva del precio de mercado de uno o varios instrumentos subyacentes originarios). 90. Allen derivativen Instrumenten gemeinsam ist ein auf die Zukunft gerichtetes Vertragselement (Es común a todos los instrumentos derivativos un elemento contractual orientado al futuro) , das als Kauf- bzw. Verkaufsverpflichtung (compromiso de compra o venta) (z.B. bei Futures sowie Swaps) oder aber als Option ausgestaltet sein kann (podrán tener la forma de...). Der Gewinn bzw. Verlust aus einem Derivate-Geschäft hängt davon ab (El beneficio o pérdida procedente de una operación de derivados dependerá de...), wie sich der Marktpreis im Vergleich zum vereinbarten Preis tatsächlich entwickelt (cómo se desarrolle realmente el precio de mercado en comparación con el precio acordado). 91. Finanzieller Akzelerator (acelerador financiero) Mechanismus, bei dem eine nur geringe Erhöhung der Notenbankzinsen und der Marktzinsen in ihrer Wirkung auf die gesamtwirtschaftliche Nachfrage durch andere Übertragungswege der Geldpolitik verstärkt wird (Mecanismo en el cual, sólo una mínima elevación de intereses del banco emisor y de intereses de mercado, tendrá, con su efecto sobre la demanda macroeconómica, un resultado fortalecedor mediante otras vías de transferencia de la política financiera). Hier kann man z. B. an den Erwartungskanal (canal de expectativas) oder den Bankenkanal und den Bilanzkanal denken. 92. Finanzinnovationen Sammelbegriff (Término colectivo) für neue Finanzinstrumente, -märkte und Handelstechniken. Beispiele für Instrumente sind etwa Finanzderivate, Geldmarktfonds und Commercial Paper, für neue Märkte z.B. Euromärkte und Terminmärkte (mercados a término). Bei neuen Techniken handelt es sich etwa um die verbreitete Nutzung (amplia utilización del...) des computerisierten Börsenhandels. Finanzinnovationen sollen zur effizienteren Bereitstellung (una mejor disponibilidad) von Finanzdienstleistungen (de servicios financieros) und zur kostengünstigeren Abwicklung (y a una tramitación más económica de...) von Finanztransaktionen beitragen (deberán contribuir a...). Vor allem seit Anfang der achtziger Jahre kam es mit den Fortschritten (avances) in der Informations- und Kommunikationstechnologie an den Finanzmärkten zu einer Welle (a una avalancha) von Finanzinnovationen, die zumeist in den USA entwickelt worden waren (desarrolladas sobre todo en EEUU). 93. Finanzmärkte Umfassender Begriff (Término amplio) für den Handel mit Finanzierungsmitteln. Zu den Finanzmärkten zählen insbesondere die Wertpapiermärkte, aber auch der Markt für Schuldscheindarlehen (préstamos con pagaré) oder für Euro-Kredite. Finanzmärkte können nach genau festgelegten Regeln (según reglas precisas) funktionieren, wie etwa die Börsen, oder sich aber aufgrund von Handelsgewohnheiten herausbilden (o reglas desarrolladas de usos comerciales), wie z.B. der Telefonhandel zwischen Banken (comercio telefónico interbancario). 94. Floating (oscilación) (aus dem Englischen: to float = schwanken) Preisangabe der Parität der eigenen Währung zu den Währungen der anderen, dem Wechselkurssystem angehörenden Länder (Precio de la paridad de la moneda propia comparada con las otras monedas de los otros países pertenecientes al Sistema de tipos de cambio). Die Zentralbank wird von der Verpflichtung befreit, ihr angebotene Devisen zu festgesetzten Kursen anzukaufen (Se libera al banco central de la obligación de comprar las divisas que le han sido ofrecidas a tipos fijos). Die Kursbildung wird den Angebots- und Nachfragebedingungen am Devisenmarkt überlassen (La cotización se supedita a las condiciones de oferta y demanda reinantes en el mercado de divisas). 95. Fonds Deutsche Einheit (Fondos pro Unidad Alemana) Sondervermögen des Bundes (Fondos extraordinarios federales) zur Finanzierung von Hilfen an die ehemalige DDR (ex RDA) bzw. die neuen Bundesländer (o nuevos Estados federados).

Frontloading (Sub-Frontloading): Die Abgabe von Euro-Banknoten bzw. -Münzen an Kreditinstitute (Frontloading) sowie die Weitergabe durch Kreditinstitute an deren Geschäftskunden (clientes) (z. B. den Handel) ab dem 1. September 2001. 96. Future (Futuro, operación de futuros) Verpflichtung (Compromiso), eine bestimmte Ware oder ein bestimmtes Finanzinstrument zu einem festgelegten, zukünftigen Zeitpunkt (a un vencimiento futuro) zu kaufen oder zu verkaufen (comprar o vender). Weit verbreitet (Muy extendidos están...) sind Futures auf Aktien oder Rentenwerte, auf Devisen oder Waren, aber auch auf Gruppen von Wertpapieren (z.B. Aktien), die in einem Index zusammengefasst sind (recogidos en un índice). 97. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 98. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 99. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 100. Anfangsbuchstabe H In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 101. Habenzins (interés acreedor) Zins, den Banken auf Einlagen zahlen (Interés que pagan los bancos por depósitos). Diese Verbindlichkeiten (deudas) stehen in der Bankbilanz auf der Habenseite. 102. Handelsbilanz (Balanza Comercial) Teilbilanz der Zahlungsbilanz und der Leistungsbilanz (balanza por cuenta corriente), in der die grenzüberschreitenden Warenströme (Außenhandel) erfasst werden (se contemplan los flujos transnacionales de mercancías). Wenn die Ausfuhren die Einfuhren übersteigen (Cuando las exportaciones superan a las importaciones), spricht man von einer aktiven Handelsbilanz bzw. einem Handelsbilanzüberschuss (superávit). Bei der passiven Handelsbilanz bzw. einem Handelsbilanzdefizit verhält es sich umgekehrt (se comporta a la inversa). 103. Hauptrefinanzierungsgeschäft oder -instrument (Haupttender (oferta principal de refinanciación)) Regelmäßiges (Regular) Offenmarktgeschäft des Eurosystems in Form einer befristeten Transaktion (transacción a plazo fijo) zur revolvierenden kürzerfristigen Bereitstellung (para una provisión renovable a plazo inferior) von Bankenliquidität. Hauptrefinanzierungsgeschäfte werden im Wege wöchentlicher Standardtender mit vierzehntägiger (ab dem Jahre 2004 einwöchiger) Laufzeit durchgeführt (se realizan). Sie sind das wichtigste geldpolitische Instrument des Eurosystems, mit dem es die Zinsen und die Liquidität am Geldmarkt steuert (regula) und Signale über ihren geldpolitischen Kurs gibt (Leitzinsen (intereses legales). 104. Haushalt (Hogar, economía doméstica; Presupuesto del Estado, etc.; Etat, Budget; budget) Private Haushalte sind Einzelpersonen oder mehrere Personen umfassende Lebensgemeinschaften (comunidades, unidades de convivencia)), die als selbstständige Wirtschaftseinheiten (unidades económicas autónomas) in erster Linie als Anbieter (oferente) von Arbeitskraft und als Konsumenten in Erscheinung treten (aparecen). Zum Sektor der privaten Haushalte zählen auch die privaten Organisationen ohne Erwerbscharakter (carácter adquisitivo). Der öffentliche Haushalt (Etat) meint das Einnahmen- und Ausgabenbudget staatlicher Stellen (organismos). Manchmal steht der Begriff allerdings auch für die öffentlichen Stellen selbst (Bund, Länder und Gemeinden (federación, estados (federados) y municipios; Estado, comunidades autónomas y municipios). 105. Hausse (Alza (bursátil)) Ausdruck (Expresión) für einen anhaltend starken Anstieg (ascenso) der Börsenkurse von Wertpapieren (de la cotización de valores). Bei einem kräftigen Kursrückgang (retroceso) spricht man von Baisse (baja (bursátil). 106. Home-Banking (Banco en casa, en línea, por internet; die Bank zuhause) Teil des Electronic Banking. Home-Banking wird besonders von Direktbanken angeboten (lo ofrecen). Darüber hinaus besteht aber mittlerweile auch bei zahlreichen (Filial-) Banken die Möglichkeit (existe la posibilidad), mit dem eigenen Computer auf seine Bankkonten und Depots zuzugreifen (de acceder a...). 107. Hypothek Recht an einem Grundstück zugunsten eines Gläubigers (Derecho de un acreedor sobre un inmueble; derecho de propiedad inmobiliaria en favor de un acreedor). Wird i.d.R. (in der Regel: por regla general) im Zusammenhang mit einem Kredit (Hypothekarkredit) eingeräumt (se concede en relación con un crédito). Der Inhaber (titular) der Hypothek hat eine persönliche Forderung (crédito, derecho de propiedad personal) aus dem Darlehen (procedente del préstamo) und ein dingliches Recht an dem Grundstück (y un derecho real (material) sobre el inmueble). Die Hypothek wird in das Grundbuch eingetragen (La hipoteca se registrará en el Registro de la Propiedad Inmobiliaria). Zahlt der Schuldner das geliehene Geld nicht vereinbarungsgemäß zurück (Si el deudor no devolviera el pago en la forma acordada), so kann der Gläubiger im Zuge eines Konkursverfahrens das Grundstück versteigern lassen (podrá el acreedor hacer subastar el inmueble mediante un proceso de quiebra). 108. Hypothekarkredit (Realkredit (crédito sobre objetos materiales)) Begriff für langfristige Darlehen (Término para préstamos a largo plazo), die durch Eintragung von Grundpfandrechten (heute überwiegend Grundschulden (hoy principalmente Grundschulden), seltener Hypotheken) gesichert sind (respaldados mediante inscripción de derechos inmobiliarios, hipotecas). Beliehen werden insbesondere Grundstücke und Gebäude (Se hipotecan sobre todo solares y edificios). 109. Hypothekenpfandbriefe (Cédulas hipotecarias; mortgage bond) Schuldverschreibung, die von privaten Hypothekenbanken und öffentlich-rechtlichen Kreditanstalten aufgrund besonderer Gesetze ausgegeben wird (Obligaciones emitidas (puestas en circulación) por bancos hipotecarios particulares e instituciones crediticias de derecho público). Die Hypothekenpfandbriefe sind durch Grundpfandrechte (Hypotheken) gedeckt (cubiertas, sufragadas, respaldadas). 110. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 111. Recomendado y parcialmente traducido por el Prof D Joaquín Aracil Voltes, catedrático EU de la Universidad de Las Palmas de Gran Canaria 112. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 113. Anfangsbuchstabe J: In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 114. Deutsche Bundesbank © 2007 115. 30. März 2008, 14:35 Uhr 116. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 117. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 118. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 119. Anfangsbuchstabe L 120. In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 121. Längerfristiges Refinanzierungsgeschäft (Basistender (oferta básica)) (operación de refinanziación a mayor plazo) Regelmäßiges Offenmarktgeschäft des Eurosystems in Form einer befristeten Transaktion zur revolvierenden längerfristigen Bereitstellung von Bankenliquidität (Operación regular de mercado abierto del Sistema euro, en la forma de una transacción limitada en el tiempo, para la provisión renovable a mayor plazo de liquidez bancaria). Basistender werden im Wege monatlicher Standardtender mit dreimonatiger Laufzeit durchgeführt und dienen im Gegensatz zum Hauptrefinanzierungsinstrument der Grundversorgung des Bankensystems mit Zentralbankgeld (Las ofertas básicas se realizan por vía de ofertas estándar con vencimiento de tres meses, y valen, en oposición al instrumento de refinanciación principal, para el abastecimiento básico del sistema bancario con fondos del banco central). 122. Landesbanken (Bancos regionales (o de los Länder (“Lands”))) Regionale Spitzeninstitute der Sparkassenorganisation, die den regionalen Sparkassen als Zentralinstitute Bankdienstleistungen anbieten (ofrecen servicios bancarios) (Giroverkehr (servicio de pagos por giro), Interbankkredit, Auslandsgeschäft). Sie führen auch Finanzgeschäfte für ihre Länder (Estados federados) durch (realizan). 123. Lastschrift (cargo en cuenta) Vollmacht an den Gläubiger einer Geldbetragsforderung, diese bei Fälligkeit vom Konto des Zahlungspflichtigen abrufen zu lassen (Poder dado al acreedor de un crédito, para cargar, a su vencimiento, el importe en la cuenta del deudor). 124. Das Lastschriftverfahren (El sistema de cargo en cuenta) ist vor allem bei regelmäßigen Zahlungen über unterschiedlich hohe Beträge sinnvoll (tiene sobre todo sentido en el caso de pagos de grandes importes). 125. Leistungsbilanz (Balanza por cuenta corriente) Teilbilanz der Zahlungsbilanz, in der der Warenhandel (Handelsbilanz), die Dienstleistungen (Dienstleistungsbilanz (balanza de servicios)), die Faktoreinkommen (rentas por factores (de producción)) (Bilanz der Erwerbs- und Vermögenseinkommen (balanza de rentas de trabajo y capital)) sowie die laufenden Übertragungen (así como transferencias corrientes) (Bilanz der laufenden Übertragungen) zusammengefasst werden (se recogen). Der Leistungsbilanzsaldo gleicht der Differenz zwischen Ersparnis und Nettoinvestitionen in einer Volkswirtschaft (El saldo de la balanza por cuenta corriente es igual a la diferencia entre el ahorro y las inversiones netas de una economía). 126. Leitzinsen (intereses básicos (guía), tipos legales de interés) Zinssätze (Tipos de interés), die eine Zentralbank im Rahmen (en el marco) ihres geldpolitischen Instrumentariums festsetzt (establece), um damit die Zinsverhältnisse (relaciones del interés) am Geldmarkt und darüber auch die allgemeine Zinsentwicklung (la evolución general de intereses) in einer Volkswirtschaft (en una economía (nacional)) maßgeblich zu beeinflussen bzw. zu „leiten“ (para influir o dirigir decisivamente). Sie signalisieren den von der Notenbank angestrebten geldpolitischen Kurs (Señalizan la cotización de política financiera ansiada por el banco emisor). So soll die Anhebung (Senkung) eines Leitzinses (el alza (bajada) del interés básico) eine restriktivere (expansivere) Geldpolitik anzeigen (anunciar). Im Eurosystem gehen von den Zinssätzen für die Einlagefazilität (facilidad de depósito), die Spitzenrefinanzierungsfazilität (facilidad de refinanciación marginal; tasa de préstamo marginal, tasa marginal) (Wipipedia dice: Eine Spitzenrefinanzierungsfazilität (SRF) ist eine Möglichkeit für Geschäftsbanken im Euroraum, sich kurzfristig (über Nacht) Geld bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zu beschaffen (captar). Als Preis für die Inanspruchnahme (obtención) der SRF zahlen sie den von der Zentralbank vorgegebenen Spitzenrefinanzierungssatz (tipo prefijado) (SRS)) sowie das Hauptrefinanzierungsgeschäft (facilidad de refinanciación principal) solche Signalwirkungen aus (de los tipos de interés proceden tales efectos señalizadores). (Consúltese para mejor comprender esta compleja frase. Im Zweifelsfall bitte nachfragen) 127. Liquidität (liquidez; liquidity) Allgemein die Fähigkeit eines Wirtschaftsakteurs, laufende Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen oder neue einzugehen (En general es la capacidad de un actor económico, de cumplir con obligaciones corrientes de pago y asumir nuevas). In einem subjektiven Sinne (sentido) beruht (radica) der Liquiditätsstatus auf der individuellen Einschätzung (valoración), in welchem Maße kurzfristig über Zahlungsmittel verfügt werden kann (en qué medida se podrá disponer de medios de pago a corto plazo). Diese Erwartung hängt ab (Esa expectativa depende de...) vom aktuellen Bestand (existencias) an Zahlungsmitteln (Bargeld (efectivo) und Giralgeld (dinero giro)), den kurzfristigen Kreditmöglichkeiten und dem erwarteten Liquidationswert aller sonstigen Vermögenswerte (de todos los restantes activos). Da diese subjektive Liquidität nicht messbar ist (no es medible), greift man bei der Erfassung gesamtwirtschaftlicher Liquidität auf bestimmte, kurzfristig verfügbare Vermögensformen zurück (se recurre, en la adquisición de liquidez macroeconómica, a determinadas formas financieras disponibles a corto plazo). Beispiele für solche Messkonzepte (Ejemplos de tales planes de medición) sind die verschiedenen Abgrenzungen der Geldmenge (son las diversas delimitaciones de la oferta monetaria), die unterschiedliche Liquiditätsgrade widerspiegeln (es wieder, no wider) sollen (que deben reflejar diferentes grados de liquidez), oder der Bankenliquidität (o de la liquidez de los bancos). 128. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 129. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 130. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 131. Anfangsbuchstabe N In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 132. Nichtbanken (No bancos) Private Haushalte einschließlich der privaten Organisationen ohne Erwerbscharakter (z. B. Vereine, Kirchen), Unternehmen (außer Banken) und öffentliche Haushalte (Asociaciones privadas, incluidas organizaciones particulares sin ánimo de lucro (por ejemplo, asociaciones, iglesias), empresas (excepto bancos) e instituciones públicas) . 133. Notenbank (Banco emisor) s. Zentralbank (véase Banco central) 134. Deutsche Bundesbank © 2007 135. 30. März 2008, 14:39 Uhr 136. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 137. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 138. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 139. Anfangsbuchstabe P In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 140. Parität (Währungsparität (paridad monetaria)) Im Rahmen eines Systems fester Wechselkurse festgesetztes Austauschverhältnis zwischen einer Währung und Gold (Gold-Parität), zwischen zwei Währungen (z. B. Dollar-Parität) oder zwischen einer Währung und einer künstlichen Währungseinheit (z. B. ECU-Parität) (Es la relación fija de intercambio en el marco de un sistema de tipos de cambio fijos entre una moneda y oro (paridad oro), entre dos monedas (por ejemplo, paridad dólar) o entre una moneda y una unidad monetaria artificial (por ejemplo, paridad ECU). Pensionsgeschäft (operaciones de jubilación, pensiones) Kauf eines Vermögensgegenstandes mit gleichzeitiger Vereinbarung des Rückkaufs durch den Käufer per Termin (Es la compraventa de un objeto de capital (así en el HGB) con pacto simultáneo de retrocompra por el comprador con fecha límite) (der Verkaufsgegenstand wird „in Pension“ gegeben (el objeto de venta es dado “en pensión”). Pensionsgeschäfte, die eine Zentralbank mit den Geschäftsbanken im Rahmen (en el ámbito) ihrer Offenmarktpolitik abschließt (realiza), haben den geldpolitischen Vorteil (ventaja) einer nur befristeten Bereitstellung bzw. Absorption (de una provisión limitada en el tiempo o absorción) von Zentralbankgeld. Das Eurosystem kennt diese Geschäfte als befristete Transaktionen, die nicht nur über den Kauf von Wertpapieren, sondern auch mit Verpfändung abgewickelt werden (sino que también se realizan con pignoración). 142. Preis-Lohn-Preis-Spirale (espiral precio-salario-precio) Sich wechselseitig aufschaukelnder Prozess von Preis- und Lohnsteigerungen, der in einer sich ständig beschleunigenden Inflation münden kann (Es el proceso de alzas de precios y salarios que se excita alternativamente, y que puede desembocar en una inflación acelerada constante). Eine Preis-Lohn-Preis-Spirale ist Ausdruck eines Verteilungskampfes zwischen den Tarifparteien (Una espiral precio-salario-precio es expresión de una lucha distributiva entre las partes negociantes de convenio colectivo). Sie kann z. B. durch einen Preisanstieg für Rohstoffe (Ölpreisschock) ausgelöst werden (Podrá desencadenarse por ejemplo por una subida de precios del crudo (impacto de precios del petróleo)). Die Unternehmen versuchen, die gestiegenen Produktionskosten auf die Preise der von ihnen hergestellten Güter zu überwälzen (Las empresas procurarán repercutir los precios de producción subidos, sobre los bienes fabricados por ellas). Die Arbeitnehmer wiederum nehmen die Preissteigerungen zum Anlass, höhere Lohnforderungen zu stellen (Los trabajadores por su lado toman las subidas de precios como motivo para exigir salarios mayores). Der Lohnanstieg bedeutet eine erneute Kostenerhöhung für die Unternehmen, worauf es zu einem weiteren Anstieg der Güterpreise kommt, die nun wieder in erhöhten Lohnforderungen münden und so weiter. 143. Preisniveau (nivel de precios) Allgemeiner Ausdruck für den Durchschnittsstand aller Preise für Waren und Dienstleistungen einer Volkswirtschaft zu einem bestimmten Zeitpunkt (Expresión general del nivel promedio de todos los precios de mercancías y servicios de una economía (política) en un período concreto) . Es lässt Schlussfolgerungen auf die Entwicklung der Kaufkraft des Geldes zu (Permite extraer conclusiones sobre la evolución del poder de compra del dinero). Seine Veränderung wird z. B. mit Hilfe des Verbraucherpreisindex gemessen (Su alteración se medirá por ejemplo con ayuda del índice de precios de consumo (IPC)). 144. Preisstabilität (Preisniveaustabilität) Unveränderte oder nur wenig steigende Ausgabensumme für einen vorab bestimmten Warenkorb (Es la suma inalterada o sólo ligeramente ascendente de gastos para una cesta predeterminada de mercancías). Der Rat (El Consejo) der Europäischen Zentralbank versteht unter Preisstabilität den Anstieg (la subida) des Harmonisierten Verbraucherpreisindex für das gesamte Euro-Währungsgebiet von unter zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Preisstabilität bedeutet nicht (no significa), dass alle Einzelpreise unverändert sein müssen. Dies wäre mit der Signalfunktion der Preise ohnehin nicht vereinbar (no sería sin más compatible), die entscheidend für das Funktionieren einer Marktwirtschaft ist. Es kommt vielmehr darauf an (Se trata más bien), dass höhere Preise für einige Güter durch rückläufige Preise bei anderen Gütern ausgeglichen werden (que los precios superiores de unos bienes, se compensen con los precios inferiores de otros bienes), sodass die Verbraucher im Schnitt nicht mehr Geld für ihre Waren ausgeben müssen (de forma que los consumidores en promedio no tengan que gastar más dinero por sus mercancías)

145. Produktionspotenzial Gesamtwirtschaftliche Produktionsmöglichkeiten, die sich unter Berücksichtigung des technischen Fortschritts mit den vorhandenen und normal ausgelasteten Produktionsfaktoren Arbeit und Kapital erreichen lassen (Son las posibilidades macroeconómicas de producción, que se pueden alcanzar teniendo en cuenta el progreso técnico con los factores de producción trabajo y capital existentes, y actuando a nivel normal de rendimiento) . Nach dem geldpolitischen Konzept der Deutschen Bundesbank war das Produktionspotenzial eine Schlüsselgröße für die Ermittlung der angemessenen Geldversorgung der Wirtschaft (El potencial de producción era, según el plan de política financiera del Banco Federal de Alemania, una magnitud clave para la investigación de un suministro financiero adecuado de la economía). Ähnlich ist es beim Referenzwert der EZB. Mit der Orientierung am Produktionspotenzial wird einerseits genügend Geld für das potenzielle volkswirtschaftliche Wachstum bereitgestellt (se pone a disposición), andererseits aber der Spielraum (margen) für einen Preisanstieg von der monetären Seite her von vornherein eng begrenzt (se limita enormemente por delantado). 146. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 147. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 148. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 149. Anfangsbuchstabe R In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 150. Realignment (reajuste) Neuordnung der Paritäten in Systemen fester Wechselkurse (Wechselkurssysteme, Bretton-Woods-System, Europäisches Währungssystem) (Reordenación de paridades en sistemas de cotizaciones cambiarias fijas (sistemas de cotización, sistema Bretton-Woods, Sistema Monetario Europeo). 151. Realkredit (crédito hipotecario; mortgage) Ein durch Grundpfandrechte (derechos reales) (Hypotheken, Grundschulden oder Rentenschulden) gesicherter langfristiger Kredit, (Hypothekarkredit). 152. Realkreditinstitute (institutos de crédito hipotecario) Private Hypothekenbanken in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft (S.A.) und öffentlich-rechtliche Grundkreditanstalten (instituciones públicas de crédito hipotecario), die langfristige Darlehen (préstamos a largo plazo) zur Finanzierung des Wohnungsbaus oder öffentlicher Investitionen gewähren (otorgan). Sie beschaffen sich die Mittel (Obtienen los medios) dafür hauptsächlich durch Ausgabe (emisión) entsprechend langfristiger Schuldverschreibungen (obligaciones) und durch langfristige Einlagen (depósitos) (häufig von privaten Versicherungen). 153. Realzins (interés real (efectivo)) Zins, der die Verzinsung unter Berücksichtigung des erwarteten Geldwertverlusts angibt (Interés que indica devengo de intereses teniendo en cuenta la pérdida de valor monetario esperada). Der Realzins lässt sich in der Regel hinreichend genau als Differenz eines nominalen Zinssatzes und der erwarteten Inflationsrate berechnen (calcular) („Ex-ante-Realzins“). Da Angaben über die erwartete Inflation häufig nicht exakt vorliegen (no existen datos), wird an ihrer Stelle häufig auf die in der Vergangenheit (en el pasado) bereits eingetretene Rate der Geldentwertung abgestellt (se orienta por la cuota registrada de la devaluación del dinero) („Ex-post-Realzins“). Angesichts eines gewissen Beharrungsvermögens der Inflationsrate fällt der „Fehler“ bei der Berechnung kurzfristiger Realzinsen relativ gering aus (A la vista de una cierta inercia de la cuota de inflación, el „fallo“ en el cálculo de los intereses reales a corto plazo resultará limitado). Anders ist dies bei den langfristigen Realzinsen, denn für einen längeren Zeitraum kann die Inflationsdynamik der Vergangenheit nicht ohne weiteres in die Zukunft projiziert werden (no se podrá proyectar sin más hacia el futuro). 154. Referenzwert (valor de referencia) Vom EZB-Rat festgelegte Leitlinie für das Wachstum der Geldmenge, das mit Preisstabilität im Einklang steht (Línea directriz establecida por el consejo del Banco Central Europeo para la evolución de la oferta monetaria, que está en consonancia con la estabilidad de precios). Ist ähnlich wie das Geldmengenziel der Bundesbank aus Eckwerten für das Wachstum des Produktionspotenzials, einer mittelfristigen Preisannahme und einer Schätzung für den Trend in der Umlaufsgeschwindigkeit des Geldes abgeleitet (Parecido al objetivo de la oferta monetaria del Banco Federal, se deriva de valores de referencia para el crecimiento del potencial de producción, de un supuesto de precios a medio plazo y de una evaluación de la tendencia en la velocidad circulatoria del dinero). Dieser Ansatz ist flexibler und weniger bindend als ein Geldmengenziel (Este indicio es más flexible y menos vinculante que un objetivo de la oferta monetaria). Er trägt den besonderen Unsicherheiten über die Entwicklung der Geldhaltung in der Europäischen Währungsunion Rechnung (Tiene en cuenta las inseguridades específicas sobre la evolución del comportamiento monetario en la Unión Monetaria Europea). 155. Refinanzierung (refinanciación) Auf dem Kreditwege von den Banken bei der Notenbank beschafftes Zentralbankgeld (Fondos del banco central obtenidos por los bancos, vía crédito, del banco emisor). Während sich ein einzelnes Geld- und Kreditinstitut auch am (Interbanken-) Geldmarkt refinanzieren kann, besteht für das Bankensystem als Ganzes die Notwendigkeit, sich bei der Zentralbank zu refinanzieren. Dies geschieht i.d.R. (por regla: in der Regel) über Offenmarktgeschäfte i.w.S. (en sentido amplio: im weiteren Sinne), bei denen die Initiative bei der Zentralbank liegt, und über ständige Fazilitäten, welche die Kreditinstitute aus eigener Initiative in Anspruch nehmen können (que pueden utilizar los institutos de crédito por propia iniciativa). 156. Refinanzierungsfähige Sicherheiten (garantías (avales) refinanciables) Dienen der ausreichenden Besicherung aller vom Eurosystem vergebenen Kredite zur Refinanzierung der Banken (Sirven para garantizar suficientemente todos los créditos concedidos por el Sistema euro para la refinanciación de los bancos). Dabei akzeptiert das Eurosystem eine breite Palette von Sicherheiten, die in zwei Gruppen unterschieden werden: Kategorie-1-Sicherheiten und Kategorie-2-Sicherheiten. Die Sicherheiten werden zur Verfügung gestellt, indem die Kreditinstitute dem Eurosystem entweder das Eigentum an diesen Vermögenswerten übertragen oder sie als Pfand hinterlegen (Las garantías se facilitan transfiriendo los institutos crediticios al Sistema euro la propiedad de esos activos, o depositándolos como fianza). 157. Regionalbanken Privatrechtlich organisierte Banken mit unterschiedlichem Geschäftsumfang (Son bancos organizados según el derecho privado, con diverso volumen comercial). Neben Kreditinstituten mit einem örtlich oder regional begrenzten Einzugsbereich rechnen hierzu auch bundesweit tätige Institute (Junto a institutos de crédito con zona de influencia local o regional limitada se cuentan también institutos activos en toda la Federación). 158. Rendite (rédito; return, revenue, yield) Als Prozentsatz pro Jahr ausgedrücktes Maß für den Ertrag, den eine Vermögensanlage erbringt (Medida expresada en tanto por ciento anual para el beneficio producido por inversión de capital). Die Anlagerendite oder Effektivverzinsung festverzinslicher Wertpapiere ist die für die Restlaufzeit (Zeitraum bis zur Fälligkeit) ermittelte Durchschnittsrendite (El rédito inversor o devengo efectivo de valores a interés fijo, es el rédito medio calculado para el plazo restante (lapso hasta el vencimiento)). Sie berücksichtigt neben den auf den Nennwert zu entrichtenden (Nominal-) Zins auch den Ertrag oder Verlust, der sich aus der Differenz zwischen dem aktuellen Kurs- und dem bei Fälligkeit rückzahlbaren Nennwert des Papiers ergibt (Contempla, junto al interés (nominal) a pagar por el valor nominal, también el beneficio o pérdida que se deduce de la diferencia entre el actual valor de cotización y el valor nominal del título reembolsable al vencimiento). 159. Rentabilität Gibt die Verzinsung des eingesetzten Kapitals für eine bestimmte Zeitspanne an (meist für ein Jahr) (Refleja los intereses del capital invertido por un determinado margen de tiempo (la mayoría por un año)). 160. Rentenmarkt (también Obligationenmarkt, Anleihenmarkt) (mercado de renta fija, bonos, obligaciones; bond (debenture) market) Teil des Kapitalmarktes, an dem festverzinsliche Wertpapiere gehandelt werden (Parte del mercado de capitales en el que se negocian valores de renta fija (a interés fijo)). 161. Rentenpapier (valor de renta fija; bond, debenture) Festverzinsliches Wertpapier, welches den Aussteller verpflichtet, wie Schuldverschreibungen bei Fälligkeit dem Inhaber einen bestimmten Geldbetrag zu zahlen und nach einem festgelegten Modus Zinszahlungen zu leisten (Valor a interés fijo que obliga al librador cómo se pagará al titular de la obligación un importe concreto al vencimiento). 162. Repartierung (repartición, reparto; distribution) Zuteilung des Angebots nach Quoten bei Übernachfrage (Adjudicación de la oferta por cuotas en el caso de sobredemanda) (z. B. erhält jeder Bieter 50 Prozent seines Gebotsvolumens (por ejemplo, recibe cada postor 50% del volumen de su puja)). Beim Abschluss von Wertpapierpensionsgeschäften übersteigen in der Regel die Gebote der Banken das von der EZB als bedarfsgerecht bemessene Zuteilungsvolumen, so dass eine Repartierung notwendig wird (Al realizar operaciones con pensiones de valores, superan por regla general las pujas de los bancos el volumen de adjudicación considerado por el BCE (Banco Central Europeo: EZB) como ajustado a las necesidades). Bei einem Mengentender werden alle Gebote zu einem einheitlichen Repartierungssatz (vorgesehenes Volumen dividiert durch Gesamtbetrag der Gebote) zugeteilt (En la oferta de cuantías se adjudicarán todas las pujas a un tipo unificado de reparto (el volumen previsto dividido por el importe total de las pujas)). Bei einem Zinstender werden allein die Gebote zum marginalen, d.h. dem niedrigsten Zuteilungssatz entsprechend repartiert (En la oferta de intereses se repartirán únicamente las pujas a interés marginal, es decir, al correspondiente al tipo mínimo de adjudicación) . Gebote zu höheren Zinsen werden voll zugeteilt (Las pujas a intereses mayores se repartirán en su totalidad). 163. Reservewährung (también Leitwährung (moneda de referencia; leading currency)) (moneda de reserva; reserve currency) Nationale Währung oder Korbwährung (Sonderziehungsrecht (moneda ficticia (SZR) (Special Drawing Right: SDR))), die von den Währungsbehörden (autoridades monetarias) der einzelnen Staaten zur Sicherung der internationalen Liquidität als Währungsreserve gehalten wird. Währungen müssen grundsätzlich voll konvertibel sein (Konvertibilität), um als Reservewährung international akzeptiert zu werden. Die quantitativ bedeutendsten Reservewährungen sind der US-Dollar und der Euro (Las monedas de reserva cuantitativamente más importantes son el dólar USA y el euro). 164. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 165. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 166. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 167. Anfangsbuchstabe T In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 168. Tagesgeldmarkt („mercado de dinero diario“; overnight money market) Hier handeln vor allem Banken Zentralbankgeld (Aquí negocian sobre todo bancos los fondos del banco central). Die Guthaben werden entweder „über Nacht“ ausgeliehen oder auf unbestimmt(e) Zeit („bis auf weiteres“), wobei sie jederzeit vom Geldgeber zurückgefordert oder vom Geldnehmer zurückgezahlt werden können (Los haberes (activos) se prestan „por una noche“ o por tiempo indefinido („hasta la próxima“), pudiendo ser reclamados en cualquier momento por el prestamista, o devueltos por el prestatario). 170. TARGET-System (sistema Target) (sistema transeuropeo automatizado de transferencias rápidas brutas en tiempo real) (El glosario del Banco Central Europeo dice: Gross settlement system: A transfer system in which the settlement of funds (transferencia de fondos) or the transfer of securities (transferencia de efectos) occurs on an instruction-by-instruction basis) 171. Trans-European Automated Real-time Gross settlement Express Transfer System. Die deutsche Übersetzung von TARGET lautet: Transeuropäisches Automatisiertes Echtzeit-Brutto-Express-Überweisungssystem: Das Target-System ist ein seit Anfang 1999 vom ESZB eingeführtes System zur sicheren und schnellen Abwicklung des elektronischen Zahlungsverkehrs innerhalb des Euro-Raums (El sistema Target es un sistema introducido por el SEBC (Sistema Europeo de Bancos Centrales) para la realización segura y rápida del régimen de pagos dentro del espacio euro). 172. Dazu wurden die nationalen Brutto-Abwicklungssysteme des Euro-Währungsgebietes über ein spezifisches System (Interlinking-System) miteinander verbunden (Para ello se unieron recíprocamente los sistemas nacionales de operaciones brutas de la zona monetaria euro mediante un sistema específico (Interlinking-System (sistema intercomunicado („entrelazado“))) , so dass auch die grenzüberschreitenden Überweisungen taggleich abgewickelt werden können (de forma que se puedan realizar en el día las transferencias transfronterizas). Ein solches System gewährleistet einen raschen Liquiditäts- und Zinsausgleich (Arbitrage) zwischen den nationalen Geldmärkten (Tal sistema garantiza una rápida compensación de liquidez e intereses entre los mercados financieros nacionales), so dass ein gemeinsamer Geldmarktzins als Ausdruck einheitlicher Geldpolitik in der Europäischen Währungsunion (WWU) resultiert (de manera que resulte un (tipo de) interés común de mercado financiero, como expresión de una política financiera unificada). 173. Tarifvertragsparteien (partes (contratantes) de convenios colectivos): 174. Personengruppen, die Tarifverträge abschließen, in denen Löhne, Gehälter und die Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer festgelegt werden (Grupos de personas que concluyen convenios colectivos en los que se estipulan salarios, sueldos y condiciones de trabajo de los trabajadores). Zu den Tarifvertragsparteien zählen die Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände, aber auch einzelne Arbeitgeber (Entre las partes contratantes del convenio colectivo se encuentran los sindicatos y las federaciones patronales, aunque también patronos individuales). 175. Tauschmittel (medios de canje (pago); medium of exchange (payment)) Gegenstände, die als Gegenleistung für Wirtschaftsgüter (Waren, Dienstleistungen) akzeptiert werden. In einer Geldwirtschaft vollzieht sich der Tauschakt unter Zwischenschaltung des Geldes als allgemeines Tauschmittel (Objetos aceptados como contraprestación por bienes económicos (mercacías, servicios). En una economía dineraria se realiza el acto del canje al intercalar el dinero como medio general de canje). 177. Tenderverfahren (procedimiento de oferta (puja) (del banco central)) : Verfahren, bei dem die Zentralbank auf der Basis konkurrierender Gebote der Geschäftspartner dem Markt Liquidität zuführt oder vom Markt absorbiert (Proceso por el que el banco central proporciona liquidez al mercado, o la absorbe de él, en base a las pujas concurrentes de socios comerciales). Die für die Zentralbank günstigsten Gebote kommen vorrangig zum Zuge, bis der Gesamtbetrag an Liquidität, der von der Zentralbank zugeführt oder absorbiert werden soll, erreicht ist (Se aplicarán preferentemente las pujas más favorables para el banco central hasta que se alcance el importe total de liquidez proporcionado o aborbido por el banco central). Das Eurosystem verwendet zum Beispiel zur Durchführung ihrer regelmäßigen Offenmarktgeschäfte sog. Standardtender (El sistema euro aplica la llamada oferta estándar para la ejecución de sus operaciones regulares de mercado abierto). 178. Termineinlagen (Termingelder) (depósitos a término) : Einlagen, die Geld- und Kreditinstituten von ihren Kunden oder von anderen Instituten für eine bestimmte Zeit gegen einen festen Zinssatz überlassen werden (Depósitos cedidos a instituciones financieras y crediticias por sus clientes o por otras instituciones, por un plazo determinado, a un tipo de interés fijo). Sie bringen dem Geldanleger in der Regel höhere Zinsen als normale Spareinlagen (Devengan al inversor, por regla general, intereses superiores a los depósitos normales de ahorro). 179. Transmissionsprozess (monetärer Impulse) (proceso de transmisión (de impulsos monetarios)) Übertragungsweg von der Änderung einer geldpolitischen Handlungsvariablen (z. B. eines kurzfristigen Zinssatzes) bis hin zur Wirkung auf das geldpolitische Endziel Preisstabilität oder andere wichtige ökonomische Variable (wie Produktion und Beschäftigung) (Vía de transmisión de la modificación de una variable en actuaciones de política financiera, hasta el efecto sobre el objetivo final de la política financiera que es la estabilidad de precios). Die Transmission geldpolitischer Maßnahmen benötigt Zeit („lange und variable Wirkungsverzögerungen in der Geldpolitik“), wobei zudem Art und Umfang der Wirkungen auf das Endziel häufig unsicher sind (La transmisión de medidas de política financiera requiere tiempo („largos y variables retrasos en las reacciones de la política financiera“). 180. Trennbankensystem (sistema de banco disociado) Anders als Universalbanken ist es Trennbanken verboten, gleichzeitig das Kredit- und das Wertpapiergeschäft zu betreiben. Ziel des Trennbankensystems ist es, Interessenkonflikte der beiden Geschäftsfelder zu vermeiden (A diferencia de los bancos universales, a los bancos disociados les está prohibido hacer simultáneamente operaciones de crédito y de valores. Objeto del sistema de banco disociado es evitar conflictos de intereses de los dos campos comerciales). 181. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 182. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 183. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 184. Anfangsbuchstabe V In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 185. Verbraucherpreisindex (Índice de precios de consumo (IPC); consumer price index) Maß für die durchschnittliche Preisentwicklung der von privaten Haushalten nachgefragten Güter und Dienste (Medida de la evolución media de precios de los bienes y servicios demandados por los hogares (economías domésticas)). Der Verbraucherpreisindex wird häufig zur Messung der Inflation verwendet (se aplica). Bei seiner Ermittlung geht man von der Verbraucherpreisstatistik und einem typischen Ausgabeverhalten (Warenkorb) aus (En esta investigación se parte de la estadística de precios de consumo y de un comportamiento típico en el gasto (cesta de mercancías, de la compra)). Der Warenkorb beruht auf amtlichen Erhebungen über die Zusammensetzung der Ausgaben privater Haushalte für die Lebenshaltung (La cesta de la compra se basa en sondeos oficiales sobre la composición del gasto de los hogares en manutención). Er muss im Laufe der Zeit dem sich ständig ändernden Ausgabeverhalten angepasst werden (Deberá adaptarse con el transcurso del tiempo al comportamiento del gasto constantemente variable ). Der deutsche Verbraucherpreisindex wird vom Statistischen Bundesamt ermittelt (El índice de precios de consumo (IPC) se analiza por la oficina federal de estadística). Das Statistische Amt der Europäischen Gemeinschaft (Eurostat) errechnet für die EWU (Unión Monetaria Europea: Europäische Währungsunion) einen harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI), der dem Eurosystem in erster Linie als Maßstab für die Geldwertentwicklung im Euro-Raum dient (La Oficina de Estadística de la Comunidad Europea (Eurostat) calcula para la Unión Monetaria Europea (UME) un índice de precios de consumo armonizado (IPCA) que sirva en primera línea como norma para la evolución del valor del dinero en el espacio euro). 186. Verbriefung (titulización (conversión en títulos)); securitization): Tendenz an den internationalen Kapitalmärkten, in zunehmendem Maße Wertpapiere zu emittieren anstatt Buchkredite zu vergeben oder Bankeinlagen zu bilden (Tendencia creciente a emitir títulos en los mercados internacionales de capital). Verbriefte Kredite weisen gegenüber Buchkrediten den Vorteil auf, dass die Unternehmen im Fall einer Wertpapieremission strenge Veröffentlichungsvorschriften (z. B. Börsenprospekt) einhalten müssen (Los créditos convertidos en títulos valores (titularizados) manifiestan la ventaja, frente a créditos contables, de que las empresas tendrán que cumplir rígidas normas de publicación (por ejemplo, prospecto bursátil; prospectus), en el caso de emisión de valores). Darüber hinaus sind Wertpapiere handelbar, während Buchforderungen abgetreten oder im Rahmen von Verbriefungsprogrammen, wie sie in Deutschland derzeit besonders von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (ahora KfW Bankengruppe) angeboten werden, fungibel gemacht werden müssen (Por lo demás, los valores son negociables, mientras que los créditos contables, deberán hacerse fungibles, si se ceden o se ofrecen en el marco de programas de titulización (conversión en efectos), como es el caso en Alemania actualmente, en especial del Instituto de Crédito para la Reconstrucción). 187. Versicherungen (Seguros; assurances, insurances) Öffentliche oder private Unternehmen, die gegen Zahlung von Versicherungsbeiträgen Schutz gegen allgemeine oder spezifische Risiken bieten (Empresas públicas o privadas que, previo pago de cuotas de seguro, ofrecen protección contra riesgos generales o específicos). Zu unterscheiden sind die (öffentliche) Sozialversicherung und die (private) Individualversicherung, auch Assekuranz genannt (Hay que diferenciar el seguro social (público) y el seguro individual (privado), también llamado Assekuranz). Bei den fünf Sozialversicherungen (gesetzliche Arbeitslosenversicherung, Renten-, Unfall-, Kranken- und Pflegeversicherung) besteht grundsätzlich Versicherungspflicht (En los cinco seguros sociales (seguro obligatorio (legal) de paro, de pensiones, de accidentes, de enfermedad y de asistencia (a minusválidos), existe básicamente la obligación de estar asegurado). Sozialversicherungen finanzieren sich i. d. R. (por regla general: in der Regel) nach dem Umlageverfahren, d. h. (es decir, dass heißt) die laufenden Beitragszahlungen werden zur Deckung der gleichzeitig anfallenden Ausgaben verwendet (Los seguros sociales se financian por regla general según el procedimiento distributivo, es decir, los pagos corrientes de cuotas se usarán para la cobertura de gastos acumulados simultáneamente). Die privaten Versicherungen, insbesondere die Lebensversicherungen, finanzieren sich dagegen nach dem Kapitaldeckungsverfahren (procedimiento de cobertura de capitales). Die individuellen Beiträge werden dabei angesammelt und bis zur Fälligkeit der Versicherungsleistung am Kapitalmarkt angelegt (Las cuotas individuales se acumularán e invertirán en el mercado de capitales hasta el vencimiento de la prestación objeto de seguro). Aufgrund dieser Konstruktion sind die privaten Versicherungen wichtige Kapitalsammelstellen (En base a este esquema, son los seguros privados importantes sociedades de captación de capital). 188. Vorausbezahlte Karten (tarjetas prepago; prepaid card) : Mit einem elektronischen Chip bestückte Plastikkarten, die zu Lasten des Girokontos oder gegen Bargeld mit elektronischen Zahlungseinheiten aufgeladen werden können (Tarjetas de plástico provistas de un chip electrónico, susceptibles de ser cargadas con unidades electrónicas de pago a cargo de una cuenta corriente, o previo pago en efectivo). Der Begriff „vorausbezahlt“ trägt der Tatsache Rechnung, dass - anders als etwa bei den Debitkarten oder Kreditkarten - zunächst für das Guthaben auf der Karte bezahlt werden muss (El término „prepago“ tiene en cuenta el hecho de que – al contrario que tal vez en las tarjetas de débito o crédito – habrá que hacer un pago en el haber de la tarjeta). Mit den vorausbezahlten Karten kann dann an entsprechenden Automaten bzw. Kassenterminals gegen Abbuchung der entsprechenden elektronischen Einheiten bezahlt werden (Con las tarjetas prepago se podrá entonces realizar pagos en determinados cajeros automáticos o terminales de caja, previo adeudo en cuenta de las unidades electrónicas correspondientes). Vorausbezahlte Karten kommen in erster Linie für Kleinzahlungen und damit als Ersatz für Bargeld in Frage (Las tarjetas prepago se utilizan en primer lugar para pequeños pagos y con ello como sustituto de numerario). Als Begriff setzte sich das „kartenbasierte E-Geld“ inzwischen durch (Como término (concepto) se ha implantado el „dinero electrónico basado en tarjeta“). 189. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 190. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 191. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 192. Anfangsbuchstabe X 193. In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 194. Alemán Buba: Dinero para jóvenes 195. Recomendado y parc. traducido por J. Aracil 196. (Buba: Deutsche Bundesbank: Banco Federal de Alemania) 197. Anfangsbuchstabe Z 198. In diesem Segment stellt die Deutsche Bundesbank ein speziell auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Glossar mit wichtigen Begriffen zu "Geld und Währung" zur Verfügung. (Véase letra A) 199. Zahlungsbilanz (Balanza de Pagos; balance of payments): Wertmäßige Erfassung aller wirtschaftlichen Transaktionen zwischen Inländern und Ausländern in einem bestimmten Zeitraum (Valoración de todas las transacciones entre nacionales y extranjeros en un lapso determinado). Die Zusammenfassung wirtschaftlich ähnlicher Transaktionen erfolgt in verschiedenen Teilbilanzen (El resumen de las transacciones económicamente similares se recoge en diversas balanzas parciales). Die Zahlungsbilanz lässt sich untergliedern in die Leistungsbilanz, die Bilanz der Vermögensübertragungen, die Kapitalbilanz und die Devisenbilanz (La balanza de pagos se puede subdividir en balanza por cuenta corriente, balanza de transferencias de capital, balanza de capitales y balanza de divisas). Auf der Aktivseite der Zahlungsbilanz erscheinen Transaktionen, die aus der Sicht des Inlandes mit Zahlungseingängen verbunden sind (En el activo de la balanza de pagos aparecen las transacciones que, desde el punto de vista del interior, están relacionadas con las entradas de pagos (ingresos por pagos)). Zahlungsausgänge werden entsprechend auf der Passivseite gebucht (Las salidas de pagos se anotarán debidamente en el pasivo). Die Zahlungsbilanz wird nach dem Prinzip der doppelten Buchführung geführt, d. h. jede Transaktion wird als Buchung und Gegenbuchung zweimal erfasst (La balanza de pagos se llevará según el principio de contabilidad por partida doble, es decir, cada transacción se anotará dos veces, como asiento y contraasiento). Demzufolge ist die Zahlungsbilanz rein rechnerisch immer ausgeglichen (formaler Zahlungsbilanzausgleich) (Con lo que la balanza de pagos, desde el punto de vista puramente de cálculo, siempre estará equilibrada (compensación de la balanza de pagos)). Wenn von einer „unausgeglichenen“ Zahlungsbilanz gesprochen wird, ist der Saldo einer bestimmten Teilbilanz - in der Regel der Leistungsbilanz – gemeint (Cuando se habla de una balanza de pagos „descompensada“, se menciona el saldo de una determinada balanza parcial – por regla general, la balanza por cuenta corriente -). 200. Die Zahlungsbilanz für die Bundesrepublik Deutschland wird von der Deutschen Bundesbank monatlich in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Bundesamt erstellt. 201. Zahlungsmittel (medios de pago; means of payment) Teil des Finanzvermögens mit der Eigenschaft, im Wirtschaftsverkehr zur Tilgung (cancelación) von Geldschulden und in der Regel auch als allgemeines Tauschmittel akzeptiert zu werden (perfekte Zahlungsmittel). Die Zahlungsmitteleigenschaft können bestimmte Finanzaktiva gewohnheitsmäßig oder kraft Gesetzes erlangen (La capacidad de medio de pago la podrán obtener determinados activos financieros consuetudinariamente o por ley) . Im letzten Fall spricht man von gesetzlichen Zahlungsmitteln. In Deutschland sind die vom Eurosystem in Umlauf gebrachten Banknoten und Münzen gesetzliche bzw. beschränkt gesetzliche Zahlungsmittel. Zu den perfekten Zahlungsmitteln zählt heute auch das Giralgeld, da es in der Regel kraft Treu und Glaubens (en buena voluntad) im Zahlungsverkehr angenommen werden muss. In Zeiten zerrütteter Währungsverhältnisse - wie etwa in Deutschland nach dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg - kann es zu einer Trennung der Zahlungsmittel- und Tauschmitteleigenschaft des staatlichen Geldes kommen. 202. Zahlungsverkehr (régimen de pagos; payment transactions) Summe aller Übertragungen von Zahlungsmitteln, die Wirtschaftssubjekte als Gegenleistung im allgemeinen Wirtschaftsverkehr vornehmen (Suma de todas las transferencias de medios de pago realizadas por sujetos económicos como contraprestación en el régimen económico general). Nach dem verwendeten Zahlungsmedium unterscheidet man vor allem den baren und den unbaren Zahlungsverkehr (Según el medio de pago empleado se diferencia sobre todo el régimen de pagos en efectivo y sin efectivo (con tarjeta bancaria, etc.)). Barzahlungen erfolgen durch Übergabe von Banknoten und Münzen (Los pagos al contado se realizan mediante entrega de billetes de banco y monedas). Bargeldlose Zahlungen erfolgen dagegen durch Übertragung von Giralgeld vor allem mittels Überweisung, Lastschrift und Scheck, aber immer mehr auch über kartengestützte Zahlungssysteme (Debitkarten, Kreditkarten, vorausbezahlte Karten) (Los pagos sin efectivo se realizan al contrario mediante transmisión de dinero contable, sobre todo, por medio de transferencia, cargo en cuenta y cheque, pero cada vez más incluso mediante sistemas de pago por tarjeta (tarjetas de débito, de crédito, de prepago)). Nach der Verwendung von Belegen trennt man den beleggebundenen vom beleglosen bzw. „elektronischen“ Zahlungsverkehr (Según el uso de justificantes, se distingue el régimen de pagos con justificante, del sin justificante o “electrónico”) . 203. Zentralbank Geldpolitische Entscheidungsinstanz einer Volkswirtschaft (Instancia de decisión politico-financiera de una economía (nacional)). Als Bestandteil des Bankensystems ist die Zentralbank allein zur Ausgabe gesetzlicher Zahlungsmittel berechtigt (Como integrante del sistema bancario, el banco central sólo estará autorizado a la emisión de medios legales de pago). 204. Über den Einsatz ihrer geldpolitischen Instrumente kann die Zentralbank die Bankenliquidität und die Geldschöpfung der Banken so steuern, dass die Ziele der Geldpolitik erreicht werden (Sobre el empleo de sus instrumentos financieros podrá el banco central controlar la liquidez bancaria y la creación monetaria de los bancos de tal forma que se alcancen las metas de la política financiera). Zu den geldpolitischen Zielen zählt vorrangig die Erreichung und Sicherung der Geldwertstabilität (El logro y protección de la estabilidad del valor del dinero contará en primer lugar entre sus metas de política monetaria). Neben Geldwertstabilität zählt auch die Aufrechterhaltung eines geordneten Geldwesens zu den Aufgaben einer Zentralbank (Además de la estabilidad del valor del dinero, contará también el mantenimiento de un sistema monetario ordenado, entre los cometidos de un banco central). Hierzu hat sie den Zahlungsverkehr in der Wirtschaft zu fördern und das Vertrauen in die Stabilität des Finanzsystems zu stärken (Para ello fomentará el régimen de pagos en la economía y fortalecerá la confianza en la estabilidad del sistema financiero). Um die geldpolitische Zielerreichung institutionell abzusichern, wird den Zentralbanken in vielen Ländern formale Unabhängigkeit eingeräumt (Unabhängigkeit der Zentralbank) (Para asegurar institucionalmente el logro de las metas en política financiera, se les concede independencia formal a los bancos centrales de muchos países). Die Deutsche Bundesbank ist die nationale Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland (El Banco Central de Alemania es el banco central de la República Federal de Alemania). In der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion bilden die nationalen Zentralbanken und die Europäische Zentralbank zusammen das Eurosystem, das die Geldpolitik für alle Teilnehmerländer einheitlich festlegt (En la Unión Económica y Monetaria Europea constituyen los bancos centrales y el Banco Central Europeo juntos, el Sistema euro, que establecerá unitariamente la política monetaria de todos los países participantes). 205. Zentralbankgeld (dinero del banco central) Allgemein das von der Zentralbank geschaffene Geld (En general, es el dinero creado por el banco central). Das Zentralbankgeld setzt sich aus dem gesamten Bestand umlaufender Banknoten und den Sichtguthaben der Banken bei der Notenbank zusammen (El dinero del banco central se compone de las existencias totales de billetes de banco en circulación y los depósitos a la vista de los bancos en el banco emisor). 206. Zentralbankguthaben (Activos en el banco central (depósitos, saldos acreedores); deposits) Guthaben bei der Zentralbank, die von Banken gehalten werden (Depósitos en el banco central conservados por los bancos). Sie dienen den Kreditinstituten zur Erfüllung der Mindestreservepflicht und als Arbeitsguthaben (Sirven a los institutos de crédito para cumplir con la reserva legal y como depósitos de trabajo). Zentralbankguthaben werden am Geldmarkt zum Liquiditätsausgleich zwischen den Banken gehandelt (Los activos en el banco central se negocian en el mercado financiero para la compensación de liquidez entre los bancos). 207. Zins (Interés; interest) Allgemein der Preis für die zeitweise Überlassung von Kapital (En general, es el precio por la cesión temporal de capital). Der Zinssatz wird - unabhängig von der Laufzeit des Kredits - üblicherweise als jährlicher Zinssatz angegeben (El tipo de interés, con independencia del vecimiento del crédito, se expresa usualmente como tasa anual de interés). Der Nehmer zahlt dem Geber einen Zins als Ausgleich für den Verzicht auf die gegenwärtige Verfügbarkeit des Kapitals (Konsumverzicht, Verzicht auf Liquidität), für das Ausfallrisiko und das Risiko der Realwertminderung durch Inflation (El tomador pagará al dador un interés como compensación por la renuncia a la actual disponibilidad del capital (renuncia al consumo, a la liquidez), por riesgo de impago y riesgo de disminución real del capital por inflación). Je nach Fristigkeit (kurz- und langfristiger Zins), Anlageart (Termineinlagen, Spareinlagen), Kreditart (Kontokorrentkredit, Hypothekarkredit) etc. lassen sich viele Zinsbegriffe unterscheiden (Según el plazo (interés a corto y largo plazo), la clase de inversión (depósitos a término, depósitos de ahorro), la clase de crédito (crédito en cuenta corriente, hipotecario), etc., se podrán diferenciar muchos conceptos de interés). 208. Zinskanal (canal de intereses) Im Rahmen dieses Übertragungskanals monetärer Impulse wird auf die Durchwirkung einer Änderung der Notenbankzinsen auf die gesamtwirtschaftliche Nachfrage abgestellt (En el ámbito de este canal de transmisión de impulsos monetarios se tendrá en cuenta la repercusión de una modificación de intereses del banco emisor en la demada macroeconómica). Ein höherer Notenbankzins verändert die Ertrags-Risikostruktur der Vermögensanlage von Banken und Nichtbanken. Kurzfristige Anlagen werden attraktiver, sodass langfristige Wertpapiere verkauft werden, um ein neues Ertrags-Risiko-Gleichgewicht zu erhalten (Un interés superior del banco central alterará la estructura de riesgo del beneficio de la inversión de bancos y no bancos). Die Kurse der festverzinslichen Wertpapiere gehen zurück, die Renditen solcher Anlagen steigen (Las cotizaciones de los valores a interés fijo retroceden). Dadurch gewinnen längerfristige Finanzanlagen wieder an Attraktivität (Con ello ganan en atractivo las inversiones a mayor plazo). Die Nachfrage nach Sachkapital und langlebigen Konsumgütern nimmt tendenziell ab, die Zinserhöhung der Notenbank hat eine dämpfende Wirkung auf die gesamtwirtschaftliche Nachfrage und damit auch auf den inländischen Preisdruck (La demanda de capital fijo y bienes de consumo duradero tiene tendencia a disminuir, el aumento del interés del banco central tiene un efecto amortiguador en la demanda macroechonómica y con ello también en la presión interna de precios). Zudem geben die Banken die Zinserhöhung in der Regel auch in Form steigender Bankzinsen an ihre Kunden weiter, sodass die Nachfrage nach fremdfinanzierten Investitionen oder Konsumgütern abnimmt (Además repercuten a sus clientes los bancos el aumento de intereses, por regla general, también en forma de intereses bancarios más elevados, de manera que disminuye la demanda de inversiones financiadas externamente o de bienes de consumo). 209. Zinskorridor am Geldmarkt (pasillo de intereses en el mercado financiero): Der durch die Zinssätze für die Spitzenrefinanzierungsfazilität und die Einlagefazilität des Eurosystems als Ober(-) bzw. Untergrenze gebildete Korridor, innerhalb dessen sich der Tagesgeldzins am europäischen Geldmarkt im Allgemeinen bewegt (Pasillo formado por los tipos de interés para la facilidad de refinanciación marginal y la facilidad de depósito del sistema euro como límite superior o inferior). Innerhalb dieses Kanals orientiert sich der Zins weitgehend am Satz für das Hauptrefinanzierungsgeschäft (En el espacio de este canal se orienta el interés en gran medida por el tipo para operaciones de refinanciación principal). Die Zinssätze für diese drei geldpolitischen Instrumente bilden die Leitzinsen des Eurosystems (Los tipos de interés para estos tres instrumentos financieros constituyen los intereses legales del sistema euro). 211. Zinsniveau (nivel de intereses) : Allgemeiner Ausdruck für die durchschnittliche Höhe der bei Geld- und Kreditgeschäften üblichen Zinssätze (Expresión general de la cuantía media de los tipos de interés usuales en operaciones financieras y crediticias). Aufgrund der Vielzahl der vorkommenden Zinssätze wird in der Regel ein zumindest repräsentativer Zinssatz verwendet (Con motivo de la gran cantidad de tipos de interés presentados, se aplica por regla un tipo de interés mínimamente representativo). Im kurzfristigen Bereich ist dies z.B. der Geldmarktsatz zwischen Banken für Dreimonatsgeld, im langfristigen Bereich wird vielfach die durchschnittliche Rendite der umlaufenden Schuldverschreibungen (Umlaufsrendite) ausgewählt (Esto es, en el sector a corto plazo, por ejemplo el tipo en el mercado financiero entre bancos por dinero a tres meses; en el sector a largo plazo se selecciona muchas veces el rédito medio de obligaciones circulantes (rédito circulante). 212. Zinsparitätentheorie (teoría de la paridad de intereses) : Vorstellung, nach der sich der Wechselkurs anhand des Zinsgefälles zwischen einer kurzfristigen Geldanlage im Inland und im Ausland bildet (Idea por la que se constituye el tipo de cambio sobre la base de la evolución de intereses entre una inversión a corto plazo en el interior y el exterior). Erhält ein Anleger im Inland einen geringeren Zinsertrag als er ihn unter sonst gleichen Bedingungen im Ausland auch unter Berücksichtigung der von ihm erwarteten Wechselkursentwicklung erzielen kann, wird er die Auslandsanlage bevorzugen (Si obtuviera un inversor del interior un rendimiento por intereses inferior al que él lograría en, por el contrario, iguales condiciones en el extranjero, incluso teniendo en cuenta la evolución esperada de tipos de cambio, él preferiría la inversión en el extranjero). Er fragt die ausländische Währung nach, diese steigt im Wert, während die heimische an Wert verliert (Él demanda moneda extranjera, ésta sube de valor, mientras la local pierde valor). Hierdurch nimmt der Zinsertrag der Anlage im Ausland ab (Con esto disminuye el beneficio por intereses de la inversión en el extranjero). Die Arbitrage endet, wenn die in- und ausländischen Anlagen gleiche Erträge abwerfen (El arbitraje finaliza al devengar las inversiones nacionales y extranjeras iguales beneficios). 213. Zwischenzielsteuerung (control intermedio) : Geldpolitische Strategie, bei der die Notenbank ihre Politik an einer Variablen ausrichtet, die im Transmissionsprozess zwischen den Instrumentenvariablen, die eine Notenbank direkt kontrollieren kann (z. B. Geldmarktsatz), und dem Endziel liegt (Gegensatz: direkte Inflationssteuerung) (Estrategia monetaria por la que el banco emisor orienta su política en una variable que un banco central pueda controlar directamente en el proceso de transmisión entre las variables instrumetales (p. e., tipo del mercado monetario), y la meta final). Der Grund für die Verwendung einer Zwischenzielvariable in der Geldpolitik besteht letztlich darin, dass die Notenbank die Inflationsrate nicht direkt kontrollieren kann (El motivo de la aplicación de una variable entre objetivos de la política monetaria consiste finalmente en que el banco central no pueda controlar directamente la tasa de inflación). Eine zweistufige Strategie versucht somit, dem eingeschränkten Wissen über die Wirkungsstärke und Wirkungsdauer sowie über die Struktur des Wirtschafts- und Finanzsystems Rechnung zu tragen (Una estrategia bifásica procurará con ello tener en cuenta el conocimiento limitado de la potencia del efecto y la duración del efecto, así como de la estructura del sistema económico y financiero). An eine geeignete Zwischenzielgröße sind insbesondere zwei Anforderungen zu stellen (A una dimensión entre objetivos apropiada habrá que plantearle en particular dos exigencias). Zum einen muss sie in einem engen Zusammenhang mit dem Endziel der Geldpolitik stehen, damit die Verfolgung des Zwischenziels die Notenbank der Erreichung des Endziels näher bringt (En primer lugar, deberá encontrarse en estrecha relación con el objetivo final de la política monetaria, para que la persecución del objetivo intermedio acerque al banco emisor al logro de la meta final). Zweitens sollte die Notenbank mit Hilfe ihres Instrumentariums die Zwischenzielgröße mit hinreichender Genauigkeit und ohne große Zeitverzögerung steuern können (En segundo lugar, debería el banco emisor poder controlar, con ayuda de su instrumentario, la magnitud entre objetivos con suficiente exactitud y sin gran demora). Bei der Auswahl der möglichen Kandidaten für ein Zwischenziel besteht ein weites Spektrum von Meinungen (En la selección de los posibles candidatos para un objetivo intermedio existe un amplio espectro de opiniones). Prinzipiell denkbar sind z. B. bestimmte Zinsgrößen, der Wechselkurs, Kreditaggregate oder Geldmengengrößen (En principio, se debería pensar en p.e. cuantías concretas de intereses, tipo de cambio, agregados de crédito o cuantías de oferta monetaria). Die Bundesbank verfolgte von Mitte der siebziger Jahre bis Ende 1998 eine Geldmengenpolitik (El Banco Federal siguió una política de oferta monetaria desde mediados de los setenta hasta finales de 1998). 214. Deutsche Bundesbank © 2007 215. Traducido por el Prof D Joaquín Aracil Voltes, catedrático EU de Alemán de la Universidad de Las Palmas de Gran Canaria